Einsiedeln: Vincent Descombes Sevoie gewinnt Quali

Vincent Descombes Sevoie entscheidet überraschend die Qualifikation in Einsiedeln für sich. Der Franzose profitiert von der Disqualifikation des Norwegers Tom Hilde. Tim Fuchs scheidet als einziger Deutscher aus.

Mit einem Sprung auf 112,5 Meter sicherte sich Vincent Descombes Sevoie am Freitagabend im schweizerischen Einsiedeln überraschend den Sieg in der Qualifikation für das vierte Einzelspringen der Saison. Insgesamt 130,3 Punkte reichten dem 32-jährigen Franzosen, um sich knapp gegen den Polen Jakub Wolny durchzusetzen, der mit 113,5 Meter insgesamt 130,1 Punkte erzielte. Der Österreicher Philipp Aschenwald (130 P.) landete mit 116,5 Metern auf dem dritten Platz.

Hilde nach Top-Sprung disqualifiziert

Zunächst sah es nach einem klaren Qualifikationssieg von Tom Hilde aus: Mit 116 Metern stand er eigentlich an der Spitze der Wertung, doch aufgrund eines irregulären Anzugs wurde der 28-Jährige im Anschluss disqualifiziert. Hilde ist am Samstag damit nur Zuschauer.

Fuchs scheidet beim Debüt aus, Siegel überzeugt

Sechs von sieben deutschen Skispringern haben ihr Mindestziel erreicht und sich für den Wettkampf am Samstag qualifiziert. Einzig Grand-Prix-Debütant Tim Fuchs kam mit 92,5 Metern nicht über einen enttäuschenden 52. Platz hinaus. Bester Deutscher der Qualifikationswertung wurde Richard Freitag mit 111 Metern und Platz sechs. Der Willinger Stephan Leyhe landete auf dem zehnten Platz, Martin Hamann wurde 25.

In der separat gewerteten Gruppe der vorqualifizierten Athleten zeigte Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch mit 115,5 Metern den weitesten Sprung vor dem Österreicher Stefan Kraft (114 m). In Abwesenheit von Hinterzarten-Sieger Andreas Wellinger zeigte auch David Siegel mit 111,5 Metern einen starken Sprung, Andreas Wank und Karl Geiger landeten beide bei 108 Metern.

Jüngerer Prevc-Bruder scheidet aus

Bei einem Starterfeld von insgesamt 67 Athleten mussten 17 von ihnen vor dem ersten Wertungsdurchgang aussortiert werden. Neben Fuchs traf es auch den Slowenen Domen Prevc (40.) und den Japaner Shohei Tochimoto (50.).

Am Samstag steht in Einsiedeln das vierte Einzelspringen des diesjährigen Sommer-Grand-Prix auf dem Programm. Um 16:30 Uhr startet der Probedurchgang, um 18 Uhr (alles live bei skispringen.com) folgt der Wettbewerb.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*