Nach dem Aufsprungbereich einer Skisprungschanze folgt der Auslauf. Hier bremst der Springer ab.

Oft wird als Auslauf auch ein Gegenhang verwendet, um so ein schnelleres Abbremsen des Springers zu ermöglichen. Dies ist beispielsweise an der Bergiselschanze in Innsbruck oder der Heini-Klopfer-Skiflugschanze in Oberstdorf der Fall.