Die Bindung verbindet den Skischuh fest mit dem Ski. Er besteht aus drei Teilen: Halteplatte, Drehteller und Keil. Hierbei ist auf der Halteplatte der Drehteller befestigt, welcher den Skischuh hält. Es gibt verschiedene Bindungsarten, welche die Ferse mit dem Keil verbinden.

Manche Springer verwenden ein Band, manche einen Bindungsstab. Berühmtheit erlangte die sogenannte “Wunderbindung” von Simon Ammann. Er verwendete bei Olympia 2010 erstmals eine gebogene Koppelstange und wurde Doppelolympiasieger. Daraufhin nutzten auch andere Nationen diese Art der Bindung.