Gregor Schlierenzauer: Comeback-Termin steht fest

Gregor Schlierenzauer wird Mitte Januar in den Skisprung-Weltcup zurückkehren. In Wisla will der Rekord-Weltcupsieger sein Comeback feiern – um sich dann für die österreichische WM-Mannschaft zu empfehlen.

Das lange Warten hat ein Ende – nun steht fest, wann Gregor Schlierenzauer in den Weltcup zurückkehren wird: Wie Hubert Neuper, neuer Manager des 53-fachen Weltcupsiegers, am Freitag mitteilte, soll der 26-Jährige Mitte Januar sein Comeback feiern . “Er wird bei den Weltcup-Wettbewerben in Wisla wieder einsteigen”, sagte Neuper der österreichischen Tageszeitung ‘Die Presse’.





Demnach würde Schlierenzauer am ersten Wettkampf-Wochenende nach der Vierschanzentournee vom 13. bis 15. Januar teilnehmen, um sich anschließend für eine WM-Nominierung durch Cheftrainer Heinz Kuttin zu empfehlen. “Die WM in Lahti schreiben wir nicht ab – das ist so mit dem ÖSV und Cheftrainer Kuttin abgesprochen”, so Neuper.

Schlierenzauer trainiert in Engelberg

Im Anschluss an den Weltcup im schweizerischen Engelberg wird Schlierenzauer am Montag gemeinsam mit der aktuellen Mannschaft auf der umgebauten Schanzenanlage trainieren. “Wir geben Gregor die Zeit, die auch ein Ausnahmeathlet wie er nach einer schweren Verletzung benötigt, um dann 2017 bestmöglich vorbereitet in den Weltcup zurückzukehren”, sagte Cheftrainer Kuttin im Vorfeld des Weltcups.

  • Gerhard

    Wird Zeit dass er zurückkommt! Die Skisprungwelt vermisst ihn… Irgendwem muss dem Prevc, Prevc, Prevc mal das Fürchten lehren.

    • Robin Kolb

      fürchte die Brüder werden auf Jahre das Springen prägen.
      Bei Schlierenzhauer hab ich so ein wenig das Gefühl dass der nicht mehr mit dem Ehrgeiz von damals dabei ist. Könnte so ein halbherziges Comeback wie das von Ahonen geben.

      • herbert1969

        Schauen ma mal, im Skispringen kanns schnell gehen. Man sieht’s ja heuer beim Prevcn-Peter…

        • Schlieri-Fan

          Schlierenzauer wird den Prevc-Brüdern das Fürchten lehren!

          Zieht euch warm an!

    • herbert1969

      I hoff’s, de Prevc-Brüder haltest ja bei Gott nit aus…

  • jk1988

    Er wird niemals mehr der alte. Ich glaube einen 54. Weltcupsieg wird er nicht mehr feiern.

    • herbert1969

      I glab schon, dass er wieder gwinnen wird…

      • Schlieri-Fan

        Auf jeden Fall! Schlierenzauer hats einfach drauf. Er ist ein Naturtalent.

  • Wuffi

    Auf gehts Schlierenzauer! Mit dir an der Spitze wird Österreich die nächsten Jahre dominieren und die Deutsche Möchtegern-Alpennation, die überhaupt nur Skisportler haben, weil Österreich ihnen Berge am Alpenrand geschenkt hat,
    wird untergehen!

    Genauso wie Eurosport mit Hannawald und Bielek untergehen wird. Macht weiter so, deutsche Kommentatoren! Zeigt uns Österreichern wie schlecht ihr seid.

    Ich will mich totlachen?
    Lösung: Einfach einen deutschen Sender einschalten.

    • Fritzl

      Na zum Glück empfang ich den Müll nicht.

    • Werni

      Was habt ihr gegen Deutschland? Wir tun den Österreichern ja nichts und lassen die noch gewinnen. Wir gönnen wenigstens den Sieg dem Kraft, so fair sollte man als Zuschauer schon sein.

      • Ösi-Kopfaushöhler(arbeitslos)

        Auf so ein Gefasel würd ich gar nicht eingehen. Diese Ösis bilden sich sonst was ein. Im Skisport können sie vielleicht mit uns Deutschen teilweise mithalten aber in allen Sportarten versagen sie kläglich. 1 Bronzemedaille haben diese Hohlköpfe bei den letzten beiden Sommerolympiaden erreicht. Zum Totlachen!

  • Schlieri-Fan

    Schlierenzauer ist der beste Skispringer aller Zeiten, eine Legende!

  • Schlieri-Fan

    Schlierenzauer, der einzig wahre Skispringer!

    • Das Wappen

      Schlierenzauer ist ein arroganter Loser, der alles anderen in die Schuhe schiebt.
      Unsympathisch und beschränkt.

      Wenn der wieder ins Team stößt, wirds bald wieder nen neuen Trainer brauchen. Ohne diesen Schluchtenfurzer sind die Ösis suf jeden Fall besser dran.

  • Klaus

    Um in die WM-Mannschaft zu kommen, müsste er nach derzeitigem Stand schon ein Top-10-Springer werden.
    Es wäre sonst unfair, Kofler und Fettner
    sind in Topform. Die haben sich auch ne Teilnahme verdient.