Liveblog-Nachlese: Domen Prevc in Oberstdorf chancenlos

Domen Prevc landet auf dem Boden der Tatsachen: Beim Auftakt der Vierschanzentournee ist der slowenische Top-Favorit chancenlos. Die deutschen Tournee-Hoffnungen ruhen auf Eisenbichler, der sich über seine Landung ärgert. Die Ereignisse zum Nachlesen.

18:59 Uhr: Damit verabschiedet sich skispringen.com aus Oberstdorf! Wir reisen ebenso wie die Athleten weiter nach Garmisch-Partenkirchen, denn schon morgen stehen auf der Olympiaschanze das offizielle Training und die Qualifikation für das Neujahrsspringen auf dem Programm. Bis morgen!

18:40 Uhr: Ein starker Auftritt der Österreicher! Stefan Kraft gewinnt den Tournee-Auftakt mit den Weiten von 139 und 134,5 Metern und somit 308 Punkten. Zweiter wird der Pole Kamil Stoch mit 137 und 135 Metern (305,2 P.), dahinter folgt der Österreicher Michael Hayboeck (135 und 133 m; 296,2 P.). Bester Deutscher wird Markus Eisenbichler (135 und 133,5 m; 293,1 P.) auf Platz sechs, gefolgt von Richard Freitag auf Platz 14. Favorit Domen Prevc landet abgeschlagen auf Platz 26.

18:35 Uhr: Markus Eisenbichler springt 133,5 Meter und landet so in der Zwischenwertung auf dem dritten Platz hinter Manuel Fettner und  dem Norweger Daniel Andre Tande mit der bisherigen Bestweite des Durchgangs von 138,5 Metern.

18:12 Uhr: Zehn der 30 Athleten sind bereits gesprungen, Andreas Wellinger führt mit der aktuellen Bestweite des zweiten Durchgangs von 134,5 Metern, gefolgt von Andreas Stjernen und Andreas Wank. Domen Prevc kann erneut seine starke Leistung nicht abrufen und liegt mit einer Sprungweite von 127 Metern in der Zwischenwertung auf Platz sieben.

18:00 Uhr: Bei gleichbleibenden Windverhältnissen entscheidet sich die Jury für Gate sieben in der Finalrunde. Der Österreicher Markus Schiffner ist der erste Springer und kommt auf 128 Meter.

17:51 Uhr: Domen Prevc kommt mit seinem Sprung nur auf Platz 27. Damit wird es der Top-Favorit schwer haben die Tournee zu gewinnen.

17:45 Uhr: Österreicher Stefan Kraft entscheidet den ersten Durchgang mit 139 Metern und 156,3 Punkten für sich. Kamil Stoch (137 m; 152 P.) und Michael Hayboeck (135 m; 149,9 P.) folgen ihm. Das deutsche Team präsentiert sich stark, Markus Eisenbichler (135 m; 148,2P.) qualifiziert sich als bester Deutscher und landet auf Platz vier. Außerdem qualifizieren sich Richard Freitag, Stephan Leyhe, Andreas Wellinger, Severin Freund, Karl Geiger und Andreas Wank. Um 18:00 Uhr startet der Finaldurchgang mit 30 Springern.

17:24 Uhr: Der Favorit Domen Prevc gewinnt sein Duell gegen den Japaner Taku Takeuchi, springt aber nur 124,5 Meter und liegt damit weit hinter seinen Brüdern auf Platz 20.

17:17 Uhr: Der Russe Dimitry Vassiliev wird wegen eines nicht regelkonformen Anzugs disqualifiziert.

17:00 Uhr: Das Duell von Karl Geiger und Severin Freund gewinnt Severin Freund mit 129 Metern und somit zwei Metern unterschied für sich. Die Athleten treten im Duell gegeneinander an, so kommen die 25 Sieger und fünf Lucky Loser in den Finaldurchgang.

16:46 Uhr: Andreas Stjernen eröffnet bei bester Stimmung in Oberstdorf den ersten Durchgang mit einem Sprung von 126 Metern. Bei leichtem Rückenwind entscheidet sich die Jury für Gate sieben.

16:00 Uhr: Kamil Stoch springt mit 135,5 Metern Bestweite und entscheidet den Probedurchgang vor dem ersten Wettkampf im Rahmen der Vierschanzentournee punktgleich mit dem Österreicher Stefan Kraft (133,5 m) für sich, beide erzielen jeweils 86,3 Zähler. Domen Prevc kann im Vergleich zum Vortag zulegen, wird mit 132 Metern (84,3 P.) Dritter. Bester Deutscher ist Richard Freitag, der mit 128,5 Metern hinter Peter Prevc Siebter wird, gefolgt von Andreas Wellinger auf dem achten Platz. Um 16:45 Uhr geht es weiter mit dem ersten Durchgang, bei dem die 50 Athleten im K.o.-Duell gegeneinander antreten.

15:38 Uhr: Richard Freitag führt das Feld mit einer Weite von 128,5 Metern an. Andreas Wellinger (128 m) und Noriaki Kasai (128 m) folgen ihm. Bis jetzt haben 25 der 50 qualifizierten Springer ihren Probedurchgang beendet.

15:25 Uhr: 15 Athleten sind bislang gesprungen. Bei sehr konstanten Windbedingungen sieht es nach einem fairen Wettkampf aus. Momentan führt der Slowene Jurij Tepes mit einer guten Sprungweite von 130 Metern, gefolgt von Cene Prevc (129 m).

15:15 Uhr: Der Probedurchgang beginnt. Bei wie am Vortag leichtem Rückenwind entscheidet sich die Jury für Gate sechs.

15:05 Uhr: Unter weiterhin sehr guten Bedingungen haben die Vorspringer bereits ihre Sprünge absolviert. In wenigen Minuten beginnt der Probedurchgang für die Athleten.

14:44 Uhr: Die Erfolge der Prevc-Brüder haben ihre Spuren hinterlassen, auch heute sind die slowenischen Fans wieder besonders zahlreich im Stadion vertreten. Der im Vorfeld favorisierte Domen Prevc wird sich heute aber steigern müssen, will er im Kampf um den Sieg mitmischen. Gestern hat sich der 17-Jährige mit der Schattenbergschanze noch schwer getan.

14:15 Uhr: In einer Stunde beginnt heute der Probedurchgang, der erste Durchgang folgt um 16:45 Uhr.

13:45 Uhr: Die Stimmung in Oberstdorf ist bestens, tausende Fans pilgern schon Stunden vor dem Wettkampfstart zur Schattenbergschanze. Die Bedingungen sind bestens, aktuell herrscht so gut wie kein Wind und wir dürfen uns auf einen spannendes und vor allem faires Auftaktspringen der 65. Vierschanzentournee freuen.

13:20 Uhr: Nach seinem starken Qualifikationssprung gestern wird der Norweger Daniel Andre Tande in Oberstdorf als Favorit gehandelt. Der 22-Jährige fühlt sich in Oberstdorf wohl. “Wir haben hier schon oft trainiert. Daher kenne ich die Schanze recht gut”, erklärte der Gesamtweltcup-Zweite nach seiner starken Leistung: “Der Qualifikationssieg stärkt mein Selbstvertrauen zusätzlich. Das zeigt mir, dass meine Sprünge schon auf einem sehr guten Niveau sind.”

12:39 Uhr: Die ersten Zuschauer strömen ins Stadion, die Stimmung ist bestens. Das Thema Sicherheit spielt auch in Oberstdorf eine große Rolle, jeder einzelne Besucher wird abgetastet und muss seinen Rucksack öffnen. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren wurden die Einlasskontrollen bei der diesjährigen Tournee verschärft.

12:31 Uhr: Traditionell kommt bei der Vierschanzentournee im ersten Durchgang der K.o.-Modus zur Anwendung. Das Ergebnis der gestrigen Qualifikation, die der Norweger Daniel Andre Tande für sich entschieden hat, verspricht einige spannende Duelle, darunter auch mehrere mannschaftsinterne: Die beiden Deutschen Karl Geiger und Severin Freund treffen aufeinander, ebenso wie der 17-jährige Constantin Schmid und Markus Eisenbichler.

11:38 Uhr: Die deutschen Skispringer fiebern dem Auftakt der Vierschanzentournee entgegen und freuen sich auf ein picke-packe-volles Stadion. “Man hat das nicht immer, dass das Stadion so voll ist. Das ist schon ziemlich geil”, sagte Markus Eisenbichler schon gestern. Der 25-Jährige ist angesichts seiner gestern gezeigten Leistungen der größte Hoffnungsträger der deutschen Mannschaft.

11:25 Uhr: Nachdem gestern schon die Qualifikation vor der Rekordkulisse von 14.200 Zuschauern ausgetragen wurde, wird es heute am Fuße das Schattenbergs richtig voll: Bereits an Weihnachten haben die Organisatoren ein volles Haus vermeldet, alle 25.500 Tickets wurden verkauft.

11:19 Uhr: Herzlich Willkommen aus Oberstdorf! Heute wird es bei der 65. Vierschanzentournee erstmals richtig ernst, auf er Schattenbergschanze steht der erste Wettbewerb auf dem Programm. Das Wetter in der südlichsten Gemeinde Deutschlands ist ähnlich gut wie gestern: Blauer Himmel, Sonnenschein und Temperaturen knapp unterhalb des Gefrierpunktes.

29 Kommentare

  1. Sososo, mein Tipp:

    1. Eisenbichler
    2. Tande
    3. Wellinger
    4. Fettner
    5. Freund
    6. Kraft
    7. Fannemel
    8. Hayböck
    9. Wank
    10. Amman
    11. Ito
    12. Descombe Savoie
    13. Kasai
    14. Stjernen
    15. Takeuchi
    16. Freitag
    17. Maette

    • Da ist wohl ein Prevc hater unterwegs. Kein enziger in den Top 17 gevotet.
      haha ja genau 😀
      Und Wellinger auf 3 und Freund auf 5. Ganz erhlich ich hoffe ja auch, das die deutschen besser abschneiden, aber die Liste da ist der reinste Witz.

  2. Dann will ich mich auch mal mit einem kleinen Tipp anschließen:

    1. Ammann (CH)
    2. Ito (JAP)
    3. Tande (NOR)
    4. Wellinger (BRD)
    5. Hayböck (AUT)

    • enttäuschend ist vor allem, auf welches niveau sich die kommentare hier in den letzten paar jahren herabentwickelt haben. gewundert hat es mich eher, dass da nicht viel härter vorgegangen wurde von den betreibern. die kommentarfunktion war nur mehr von getrolle – teilweise rassistisch angehaucht – oder von sinnentleertem gespamme übersät. da hat es dann natürlich die meisten, die sich wirklich für den sport begeistern können, nicht mehr interessiert, ihre meinungen hier kundzutun oder um das tatsächliche geschehen zu schreiben…

      wenn ich so nachdenke, 2012, 2013, vielleicht auch noch 2014 herum – da war immerhin noch vereinzelt eine diskussion möglich. seit 2015 treiben sich hauptsächlich irre auf dieser seite herum – vielleicht auch nur einer mit mehreren accounts… es wurden namen von registrierten benutzern verwendet und in deren namen wurde schwachsinn gepostet…

      mich wunderts nicht, dass hier nicht mehr so viel los ist.

      aber es wird anscheinend jetzt zumindest versucht, wieder alles auf ein angemessenes niveau zu heben.

      mich interessierts eher weniger, hier noch meinen senf dazuzugeben. den trollen wirds wurscht sein. mir ist es auch wurscht – obwohl ich es immer noch schade finde, wohin sich das alles entwickelt hat.

  3. JAAAAAAAAAAAAAAAAAA
    AUSTRIA AUSTRIA AUSTRIA

    aHaHaHahahahahahahaha
    STEFAN KRAFT!!!!

    Was sagen jetzt die ganzen Piefkes die Prevc, Stoch oder Tande den bewerb haben siegen sehen???? Im Traum! Hahahahahaha

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*