Liveblog-Nachlese: Eisenbichler schrammt am Podium vorbei

Markus Eisenbichler verpasst beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen den erhofften Podestplatz knapp, drei Konkurrenten sind stärker. Die Gesamtführung geht an den bisher sieglosen Kamil Stoch. Die Ereignisse des Tages im Überblick.

16:07 Uhr: skispringen.com verabschiedet sich für heute aus Garmisch-Partenkirchen. Nach einem Ruhetag wird die Tournee am Dienstag mit dem offiziellen Training und der Qualifikation in Innsbruck fortgesetzt. Wir melden uns dann natürlich wieder live zurück! Beginn des Trainings ist um 11:45 Uhr, bevor die Qualifikation um 14 Uhr startet.

16:05 Uhr: Damit ist ein spannendes zweites Springen der Vierschanzentournee zu Ende gegangen. Nach der Hälfte der Entscheidungen führt Kamil Stoch nach seinen beiden zweiten Plätzen in der Gesamtwertung der Tournee. Zweiter ist aktuell Stefan Kraft vor dem heutigen Sieger Daniel Andre Tande. Bester Deutscher ist Markus Eisenbichler auf einem guten vierten Platz im Klassement.

15:59 Uhr: Der Sieger des Neujahrsspringens heißt Daniel Andre Tande! Mit einer Gesamtpunktzahl von 289,2 Zählern setzt er sich gegen Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch aus Polen (286 P.) durch. Den dritten Platz belegt der Sieger von Oberstdorf, Stefan Kraft, der auf 282,4 Punkte kommt. Markus Eisenbichler verpasst das Podest als Vierter ganz knapp.

15:54 Uhr: Super Satz von Kamil Stoch! Mit seinen 143 Metern liegt er nur knapp unter dem Schanzenrekord von Simon Ammann aus dem Jahr 2010, der bei 143,5 Metern steht. Stoch führt, Markus Eisenbichler reiht sich mit 139,5 Metern direkt dahinter auf Platz zwei ein. Das bedeutet mindestens Platz fünf für den Deutschen.

15:49 Uhr: Der jüngste der Prevc-Brüder, Domen Prevc, legt mit 139 Metern den bisher weitesten Satz des zweiten Durchgangs hin und setzt sich an die Spitze. Stephan Leyhe zeigt auch einen soliden Sprung (134 m) und wird auf jeden Fall unter den Top Ten des Tages landen. Noch sechs Springer folgen in diesem Finaldurchgang.

15:45 Uhr: Die Entscheidung um den heutigen Tagessieg rückt immer näher. Wird sich Daniel Andre Tande seinen ersten Sieg bei der Tournee holen? Oder wiederholt Stefan Kraft, der aktuell nach dem ersten Durchgang auf dem zweiten Platz liegt, seinen Sieg von Oberstdorf? Wo wird sich der deutsche Hoffnungsträger Markus Eisenbichler einreihen? Noch zehn Springer bis zur Entscheidung. Michael Hayböck leitet das Finale der besten Zehn ein.

15:40 Uhr: Nach der Hälfte der Springer liegt Richard Freitag mit 131,5 Metern im zweiten Durchgang in Führung. Somit wird sich der DSV-Springer um ein paar Plätze gegenüber dem ersten Durchgang verbessern.

15:30 Uhr: Die offizielle Zuschauerzahl wurde soeben verkündet: 20.000 Menschen sind an die Olympiaschanze gekommen, um sich ein bisher hochklassiges Neujahrsspringen anzuschauen. Nach den ersten zehn Athleten führt Roman Koudelka aus Tschechien mit einer Weite von 132,5 Metern.

15:20 Uhr: Wer wird sich den heutigen Tagessieg sichern? Der zweite Durchgang, der eben gestartet ist, wird darüber Aufschluss geben. Die Springer starten bei immer noch exzellenten Bedingungen aus Gate 16. Der Slowene Jernej Damjan eröffnet mit einem Sprung auf 129,5 Meter.

15:10 Uhr: Nach einem erstklassigen ersten Durchgang dürfen sich auch die fünf Lucky Loser freuen: Janda, Koudelka, Schiffner, Fannemel und Stoch sind trotz ihrer verlorenen Duelle im zweiten Durchgang dabei. Aus deutscher Sicht sind nur Pius Paschke und Youngster Constantin Schmid nicht mehr mit von der Partie. Bester deutscher Athlet ist Markus Eisenbichler auf Platz vier. Stephan Leyhe belegt einen starken siebten Platz, Andreas Wellinger ist Zwölfter. Und auch Richard Freitag (19.), Severin Freund (23.), Karl Geiger (25.) und Andreas Wank (27.) sind im Finale mit dabei. In gut zehn Minuten geht es mit den besten 30 Springern weiter.

15:00 Uhr: Der erste Durchgang hier in Garmisch-Partenkirchen ist beendet. Mit einem starken Sprung auf 138 Meter (141,6 P.) gewinnt der Norweger Tande den ersten Durchgang. Direkt dahinter reiht sich der Sieger von Oberstdorf, Stefan Kraft, auf Platz zwei ein (137m; 139,6 P.). Dahinter landet Piotr Zyla mit seinem Satz auf 137 Meter (138,5 P.). Markus Eisenbichler zeigt sich heute ebenfalls wieder stark und belegt mit einer Weite von 136,5 Meter (137,3 P.) den vierten Platz. Derzeit liegt das Feld eng beieinander. Das verspricht einen spannenden Finaldurchgang, der um 15:20 Uhr starten wird.

14:52 Uhr: Der Weltcupführende Domen Prevc hat sich im Probedurchgang vorhin ganz stark präsentiert und konnte ihn für sich entscheiden. Nachdem er in Oberstdorf mit Platz 26 schwächelte, präsentiert er sich heute besser. Derzeit liegt er mit 136 Metern auf Platz vier hinter Tande und den beiden Polen Zyla und Kot.

14:42 Uhr: Tournee-Mitfavorit Daniel Andre Tande legt den bisher weitesten Satz des Tages auf 138 Meter hin und setzt sich an die Spitze des Feldes. Auch Stephan Leyhe kann seine guten Leistungen aus der gestrigen Qualifikation bestätigen und belegt mit 135,5 Metern zurzeit Platz zwei hinter dem Norweger.

14:31 Uhr: In Führung liegt nach über der Hälfte der gesprungenen Athleten Vincent Decombes Sevoie mit einem Satz auf 133 Meter vor Andreas Wellinger, der auf die gleiche Weite gesprungen ist. Bei den Lucky Losern liegt Jakub Janda mit einer Weite von 131 Metern vorne.

14:19 Uhr: Die Bedingungen zum Springen könnten kaum besser sein. Bei Sonnenschein und kaum Wind springen die Athleten derzeit wie unter Laborbedingungen. Dementsprechend weit gehen die Sprünge und somit geht es auch in der Wertung der Lucky Loser eng zu.

14:14 Uhr: Auch die anderen beiden DSV-Adler, die bisher gesprungen sind, konnten ihre K.o.-Duelle für sich entscheiden. Severin Freund führt das Feld mit 128,5 Metern derzeit an. Karl Geiger gewinnt gegen Kevin Bickner mit einem Sprung auf 128 Meter.

14:04 Uhr: Der erste deutsche Springer, Andreas Wank, springt in seinem Duell gegen Mackenzie Boyd-Clowes einen Meter weiter als sein Gegner und setzt sich mit 128,5 Metern an die Spitze.

14:00 Uhr: Der Norweger Robert Johansson hat das Neujahrsspringen mit einem Sprung auf 124,5 Meter eröffnet. Die Jury hat mit Startgate 16 dieselbe Luke wie im Probedurchgang für den Wettbewerb gewählt.

13:55 Uhr: In fünf Minuten startet der offizielle Wettbewerb. Die Sonne scheint hier in Garmisch-Partenkirchen und auch die Stimmung ist bereits heiter. Es kann also losgehen!

13:32 Uhr: In knapp einer halben Stunde geht es hier in Garmisch-Partenkirchen mit dem traditionellen Neujahrsspringen los. Wir dürfen uns auf spannende Duelle freuen. Wie bei der Tournee üblich, treten im ersten Durchgang die 50 Springer im Duell gegeneinander an, wobei jeweils die 25 Sieger plus fünf Lucky Loser in den Finaldurchgang einziehen. Besonders gespannt sein darf man auf das Duell des Siegers der gestrigen Qualifikation, Markus Eisenbichler, gegen Kamil Stoch, der die Qualifikation aufgrund seiner guten Leistungen im Training gestern ausließ. Insgesamt sind heute neun DSV-Springer am Start, unter ihnen auch der jüngste Teilnehmer im Feld, der erst 17-jährige Constantin Schmid.

13:15 Uhr: Der Probedurchgang für das Neujahrsspringen ist soeben zu Ende gegangen. Domen Prevc konnte sich im Vergleich zu Oberstdorf deutlich steigern und entscheidet mit seinem Sprung auf 139,5 Meter (88,9 P.) die Probe für sich. Mit ihm wird sicherlich auch später im Wettbewerb zu rechnen sein. Auf dem zweiten Platz landet der in dieser Saison wiedererstarkte Manuel Fettner mit 136,5 Metern und 82,6 Zählern. Dritter wird Stefan Kraft (81,9 P.), der Sieger des Auftaktspringens in Oberstdorf. Der erste Wertungsdurchgang startet um 14 Uhr mit den K.o.-Duellen.

13:03 Uhr: Michael Hayböck befindet sich rechtzeitig zur Tournee in einer guten Form. Das zeigt er bereits in seinem Probesprung auf 129 Meter und einem zwischenzeitlichen Platz vier. Mittlerweile wurde das Gate um eine Luke auf Gate 16 verkürzt.

12:53 Uhr: Führender in diesem Probedurchgang ist derzeit Florian Altenburger aus Österreich. Mit 135,5 Metern führt er das Feld vor Andreas Wellinger an, der es auf 134,5 Meter schaffte.

12:41 Uhr: Drei deutsche Springer haben bereits ihren Probesprung absolviert. Bei Severin Freund bleibt mit 126 Metern noch Luft nach oben. Sein späterer Konkurrent im Wettbewerb wird der Finne Antti Alto sein, der hier nur auf 120,5 Meter kommt und derzeit den letzten Platz belegt.

12:30 Uhr: Der Probedurchgang ist offiziell mit Robert Johansson aus Norwegen gestartet. Die Jury hat sich bei derzeit leichtem Rückenwind für Gate 17 entschieden.

12:25 Uhr: In fünf Minuten geht es mit dem Probedurchgang für das zweite Springen der Vierschanzentournee los. Die ersten Vorspringer sind bereits gesprungen.

11:35 Uhr: Der letzte deutsche Sieg in Garmisch-Partenkirchen ist inzwischen 15 Jahre her und datiert aus dem Jahr 2002, als Sven Hannawald seinen legendären Grand Slam gefeiert hat. Die Fans, die schon jetzt zahlreich im Stadion sind, hoffen auf ein Ende dieser langen Durststrecke.

11:14 Uhr: Nach seinem Sieg in der Qualifikation gestern gehört Markus Eisenbichler bei der zweiten Tournee-Station zu den Favoriten. In Oberstdorf wurde der 25-Jährige Sechster, beim Neujahrsspringen soll es nun für noch weiter vorne reichen. Dass er auf den polnischen Doppel-Olympiasieger und Tournee-Mitfavoriten Stoch trifft, lässt den Deutschen kalt. “Entweder ich kegle ihn raus oder es muss über die Lucky Loser reichen”, so Eisenbichler.

11:02 Uhr: Wie schon gestern könnten die äußeren Bedingungen kaum besser sein. Noch liegt die Schanze in Garmisch-Partenkirchen zwar im Schatten, doch über der 30.000-Einwohner-Stadt ist es sonnig und der Wind hält sich in Grenzen. Freuen wir uns auf einen spannenden und hoffentlich fairen Wettbewerb!

10:50 Uhr: Ein herzliches Willkommen aus dem sonnigen Garmisch-Partenkirchen. Heute steht das traditionsreiche Neujahrsspringen auf dem Plan – es ist der international meistbeachtete Skisprung-Wettbewerb des Jahres. Wie gewohnt berichtet skispringen.com live von der Olympiaschanze!

1 Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*