Liveblog-Nachlese: Kraft springt zur Raw-Air-Gesamtführung

Foto: GEPA

Andreas Wellinger hat mit Problemen in der Luft zu kämpfen und muss die Gesamtführung bei Raw Air an den Österreicher Stefan Kraft abgeben. Der Auftakt der norwegischen Veranstaltung erweist sich als spannend. Die Ereignisse zum Nachlesen.

18:00 Uhr: Damit verabschiedet sich skispringen.com für heute vom Holmenkollen in Oslo! Morgen melden wir uns live zurück: Um 12:30 Uhr startet der Probedurchgang, um 14:15 Uhr folgt der erste Wertungsdurchgang. Bis dann!

17:55 Uhr: Stefan Kraft segelt wie Wellinger auf 134,5 Meter und sichert seiner Mannschaft damit den Sieg! Das Quartett mit Michael Hayböck, Manuel Fettner, Markus Schiffner und Stefan Kraft erzielt insgesamt 999,7 Punkte und setzt sich damit gegen Deutschland (Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe, Richard Freitag, Andreas Wellinger; 987,2 P.) durch. Die im Vorfeld favorisierte Mannschaft aus Polen (Piotr Zyla, Kamil Stoch, Dawid Kubacki, Maciej Kot) wird mit 986,7 Zählern Dritter. Dahinter folgen Norwegen (4.), Japan (5.), Slowenien (6.), Tschechien (7.) und die Schweiz (8.).





17:53 Uhr: Ganz starker Flug von Andreas Wellinger auf 134,5 Meter – nur bei der Landung hat der Deutsche mit Problemen zu kämpfen. Deutschland übernimmt damit vorläufig die Führung, das DSV-Quartett steht damit sicher auf dem Podium – doch zwei Athleten stehen noch oben…

17:52 Uhr: Der Nebel am Holmenkollen wird immer dichter, der Aufwind lässt weiter nach. Jetzt geht’s um die Wurst: Wer sichert sich den ersten Mannschaftssieg im Rahmen von Raw Air, wer übernimmt die Gesamtführung dieser neuen Tournee?

17:48 Uhr: Starker Sprung von Daniel Andre Tande, der sich mit 131 Metern im Vergleich zum ersten Durchgang deutlich steigern kann. Bevor die abschließende Gruppe vom Bakken geht, liegt Österreich mit insgesamt 865,5 Punkten hauchdünn vor Polen (864,2 P.) in Führung, das DSV-Quartett folgt mit 858,5 Punkten auf dem dritten Platz. Auch die Gastgeber aus Norwegen dürfen als Vierter noch aufs Podest schielen.

17:42 Uhr: Aus der zweiten Gruppe zeigt der Norweger Robert Johansson mit 131 Metern den weitesten Sprung. In Führung liegt nun Polen vor Österreich, Deutschland fällt auf den dritten Platz zurück. Inzwischen zieht Nebel am Holmenkollen auf, der aber vorerst keine Probleme bereiten sollte.

17:32 Uhr: In der ersten Gruppe des Finaldurchgangs zeigt Piotr Zyla mit 132,5 Metern den weitesten Sprung, das DSV-Quartett fällt mit einem schwächelnden Markus Eisenbichler (122,5 m) zurück. Österreich führt nun vor Deutschland und Polen.

17:28 Uhr: Die Jury eröffnet den Finaldurchgang aus Gate 12. Weiterhin herrscht am Holmenkollen Aufwind, ganz stabil sind die Bedingungen aber nach wie vor nicht.

17:06 Uhr: Auch Stefan Kraft und Maciej Kot haben in der Luft mit Problemen zu kämpfen. Kraft kommt auf dennoch starke 133 Meter, Kot nur auf 124,5 Meter. Nach dem ersten Durchgang bleibt Deutschland mit insgesamt 503,8 Punkten vor Österreich (500,3 P.) und Norwegen (488,1 P.) in Führung. Um 17:25 Uhr startet der Finaldurchgang.

17:04 Uhr: Der Raw-Air-Gesamtführende Andreas Wellinger hat während der Luftfahrt mit starken Problemen zu kämpfen und kommt nur auf 126,5 Meter – in der Gesamtwertung fällt er damit hinter dem Slowenen Peter Prevc zurück, der auf 130 Meter segelt.

16:53 Uhr: Richard Freitag segelt in der dritten Gruppe immerhin auf 129 Meter. Sein österreichischer Konkurrent Markus Schiffner, der sich in der mannschaftsinternen Ausscheidung gestern gegen Rekord-Weltcupsieger Gregor Schlierenzauer durchgesetzt hat, enttäuscht mit 117,5 Metern. Nach der dritten von vier Gruppen übernimmt Deutschland damit die Führung vor Polen und Norwegen.

16:49 Uhr: Norwegens Daniel Andre Tande, der gestern noch überzeugen konnte, setzt bereits nach 121 Metern zur Landung an. Bislang schlägt sich die heimische Mannschaft von Cheftrainer Alexander Stöckl wieder unter Wert.

16:40 Uhr: Inzwischen ist der Wind etwas wechselhaft und nicht mehr ganz so optimal – das bekommen die Skispringer der zweiten Gruppe zu spüren. Der polnische Gesamtweltcup-Führende Kamil Stoch segelt in dieser Gruppe immerhin auf 124 Meter und bringt seine Mannschaft damit in Führung. Dahinter folgen Österreich und Deutschland auf dem zweiten bzw. dritten Platz.

16:33 Uhr: Inzwischen sind die Zuschauerränge am Holmenkollen gut gefüllt, die größtenteils norwegischen (und polnischen) Fans sorgen für beste Stimmung. Den Gastgebern sind hier durchaus gute Chancen auf eine Podiumsplatzierung heute zuzurechnen.

16:28 Uhr: Der Österreicher Michael Hayböck kommt auf dieselbe Weite wie Eisenbichler. Nach der ersten der vier Gruppen liegt Österreich somit vor Deutschland und Polen in Führung.

16:25 Uhr: Ganz starker Sprung von Markus Eisenbichler! Der Deutsche segelt auf bärenstarke 140 Meter und bleibt damit nur einen Meter unter dem Schanzenrekord.

16:15 Uhr: Die Jury eröffnet den ersten Durchgang aus Gate 13. An der Schanze herrscht weiterhin ein recht ordentlicher Aufwind.

15:44 Uhr: Geht es nach den Ergebnissen des Probedurchgangs, sind den Weltmeistern aus Polen und der heimischen Mannschaft aus Norwegen im Kampf um den ersten Sieg bei Raw Air die besten Chancen zuzurechnen. Doch auch die Österreichern sind vor allem dank des überragenden Stefan Kraft sehr stark einzuschätzen. Aus der deutschen Mannschaft lassen speziell Andreas Wellinger und Stephan Leyhe noch Luft nach oben. Wirklich ernst wird es ab 16:15 Uhr mit dem Beginn des ersten Wertungsdurchgangs!

15:40 Uhr: Der Quali-Sieger von gestern, Andreas Wellinger, kommt im Probedurchgang nicht über 116,5 Meter hinaus. Deutlich besser macht es Doppel-Weltmeister Stefan Kraft aus Österreich, der die Probe mit der Bestweite von 134 Metern und 97,7 Punkten vor dem Polen Kamil Stoch (130,5 m; 97,7 P.) und dem Norweger Johann Andre Forfang (130 m; 83,5 P.) für sich entscheidet.

15:20 Uhr: Die zweite der vier Gruppen hat ihren Probesprung inzwischen absolviert. Der polnische Gesamtweltcup-Führende Kamil Stoch übernimmt mit 130,5 Metern die Führung vor Stjernen und Eisenbichler. Doch 24 der 48 Athleten stehen noch oben…

15:16 Uhr: Aktuell ist das Stadion am Holmenkollen noch spärlich gefüllt, bis zum Start des Wettbewerbs werden aber noch viele Zuschauer erwartet. Immerhin erfährt Raw Air, das norwegische Pendant zur Vierschanzentournee, in Norwegen eine große Aufmerksamkeit seitens der Medien. Die Veranstalter hoffen auf volle Zuschauerränge zum Start des Wettbewerbs.





15:13 Uhr: Andreas Stjernen segelt auf starke 131,5 Meter und übernimmt damit die Führung! Der Deutsche Markus Eisenbichler kommt bei zwei Luken weniger Anlauf auf 127 Meter und reiht sich hinter dem Norweger auf dem zweiten Platz ein.

15:06 Uhr: Nach einem guten Sprung des Italieners Alex Insam auf 129 Meter verkürzt die Jury den Anlauf um zwei Luken, die Athleten fahren nun aus Gate 14 an. Dem Finnen Jarkko Määttä genügen daher 123 Meter, um die vorläufige Führung zu übernehmen.

15:00 Uhr: Die Jury eröffnet den Probedurchgang aus Gate 16. An der Schanzenanlage herrscht aktuell ein leichter Aufwind, insgesamt sind die Bedingungen aber weitgehend fair und sollten keine ernsthaften Probleme bereiten.

15:07 Uhr: Die polnische Mannschaft setzt mit Piotr Zyla, Kamil Stoch, Dawid Kubacki und Maciej Kot auf dieselbe Besetzung, die in Lahti den Weltmeistertitel abgeräumt hat. Dementsprechend startet das Team von Cheftrainer Stefan Horngacher als Top-Favorit in den Wettbewerb. Doch auch den DSV-Skispringern mit Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe, Richard Freitag und Andreas Wellinger sind nach starken Leistungen am Qualifikationstag gestern gute Chancen zuzurechnen.

13:58 Uhr: Willkommen aus Oslo! Am berühmten Holmenkollen wird es für die weltbesten Skispringer heute richtig ernst im Rahmen der Raw Air: Beim Team-Wettbewerb duellieren sich insgesamt zwölf Nationen um den Sieg beim ersten Wettkampf der neuen Skisprungserie.