ÖSV-Skispringer präsentieren eigenen Song

Foto: ÖSV / Kotlaba

Am Tag des Weltcup-Auftakts im nordfinnischen Kuusamo veröffentlichen die österreichischen Skispringer einen gemeinsamen Song inklusive Video. Kraft, Hayböck und Co. arbeiten dazu mit einem österreichischen Musiker zusammen.

Gemeinsam mit dem österreichischen Musiker Leo Aberer haben die österreichischen Skispringer einen eigenen Song produziert, der am Donnerstag veröffentlicht wurde. “Leo Aberer ist im Sommer mit dem Vorschlag zu uns gekommen, gemeinsam ein Lied zu produzieren”, erklärte Michael Hayböck. “Irgendwie hat uns die Idee gefallen, einmal etwas anderes auszuprobieren. Außerdem können wir unseren Fans damit etwas für ihre Unterstützung zurückgeben.”

Wie der Österreichische Skiverband (ÖSV) mitteilte, sei der Song ganz nach Vorstellungen der Sportler umgesetzt worden. “Am Wichtigsten war uns, dass wir etwas machen, das uns gefällt und wozu wir stehen können”, so Stefan Kraft: “Das Singen war eine super Abwechslung und hat echt Spaß gemacht.”

Kein Schlager

“Leos erste Idee war gemeinsam einen Schlager zu machen”, erinnerte sich Manuel Fettner. “Den Vorschlag haben wir ihm gleich mal ausgetrieben und das ganze ordentlich umgekrempelt. Es reicht ja, wenn wir in den kommenden Wochen mit Last Christmas berieselt werden. Wir wollten einen Song mit viel Energie und Teamspirit haben.”

  • Anna

    Ohje, hätten sie das ihren Fans nicht ersparen können?

  • Tirolerin

    So sehr ich unsere ÖSV-Adler auch mag: Ich hab mich totgelacht als ich das gehört und gesehen hab! Chartserfolg wurde keiner werden, aber amüsant ist es allemal! Beachtet das Shaken 😉

    Philipp Aschenwald mit der Ziehharmonika hätte länger eingebaut werden können, den Part fand ich echt gut!