Severin Freund führt deutsches Tournee-Team an

Severin Freund bestreitet in dieser Saison bereits seine zehnte Vierschanzentournee, Bundestrainer Werner Schuster nominiert neben dem Weltmeister fünf weitere Athleten. Die Plätze der nationalen Gruppe werden erst unmittelbar vor dem Auftakt vergeben.

Neben Weltmeister Freund gehören auch Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Karl Geiger, Stephan Leyhe und Andreas Wellinger zur Tournee-Mannschaft von Bundestrainer Werner Schuster. Das Sextett wird den Auftakt in Oberstdorf (29.-30.12.2016) sowie das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen (31.12.2016-01.01.2017) bestreiten.





Bei beiden Stationen auf deutschem Boden darf der Deutsche Skiverband (DSV) daneben die sogenannte nationale Gruppe an den Start schicken. Wer hier die Startplätze erhält, will Schuster jedoch erst nach dem Continentalcup im schweizerischen Engelberg entscheiden, der am 27. und 28. Dezember stattfindet.

  • Kritiker

    Schade! Wank fehlt. Ein Team-Olympiasieger hätte eine Teilnahme verdient!!

    • Anonym

      Wank wird sicherlich dennoch seine Chance über die nationale Gruppe bekommen und kann sich dann für weitere Einsätze empfehlen

    • Hubert Auer

      Blödsinn, dann müßte kraus auch springen. Beide sind z.Z. unbeständig