Vierschanzentournee Bischofshofen, 05.-06.01.2017

Foto: OK Vierschanzentournee

Das Finale der Vierschanzentournee wird traditionell in Bischofshofen ausgetragen. Auf der Paul-Außerleitner-Schanze wird der Gesamtsieger des Saisonhighlights ermittelt.

Zeitplan: Das Programm zum großen Showdown

Donnerstag, 5. Januar 2017:
14:45 Uhr – Offizielles Training
16:45 Uhr – Qualifikation

Freitag, 6. Januar 2017:
15:15 Uhr – Probedurchgang
16:45 Uhr – Wettkampf

Schanze: Die Paul-Außerleitner-Schanze im Überblick

Name:Paul-Außerleitner-Schanze
Hill-Size:140 m
K-Punkt:125 m
Schanzenrekord:143 m (Daiki Ito, 06.01.2005)
Höhe Schanzentisch:4,5 m
Neigung Schanzentisch:11°
Neigung Aufsprunghang:35°
Baujahr:2003
Zuschauerkapazität:30.000

Wo wird gesprungen?

Bischofshofen (umgangssprachlich oft abgekürzt als “B’hofen”) ist eine Stadt mit rund 10.000 Einwohnern im Bezirk St. Johann im Pongau im österreichischen Bundesland Salzburg. Internationale Bekanntheit hat die Stadt, die etwa 50 Kilometer südlich der Landeshauptstadt Salzburg liegt, als Austragungsort des letzten Wettbewerbs im Rahmen der jährlichen Vierschanzentournee erlangt.