Vierschanzentournee Innsbruck, 03.-04.01.2017

Foto: OK Vierschanzentournee

Nach dem Neujahrsspringen reisen die weltbesten Skispringer weiter nach Österreich: Innsbruck ist die dritte Station der Vierschanzentournee. Auf dem berühmten Bergisel kann eine Vorentscheidung im Kampf um den Gesamtsieg fallen.

Zeitplan: Das Programm am Bergisel

Dienstag, 3. Januar 2017:
11:45 Uhr – Offizielles Training
14:00 Uhr – Qualifikation

Mittwoch, 4. Januar 2017:
12:30 Uhr – Probedurchgang
14:00 Uhr – Wettkampf

Schanze: Die Bergiselschanze im Überblick

Name:Bergisel
Hill-Size:130 m
K-Punkt:120 m
Schanzenrekord:138 m (Michael Hayböck, 04.01.2015)
Höhe Schanzentisch:4 m
Neigung Schanzentisch:10,75°
Neigung Aufsprunghang:34,34°
Baujahr:2001
Zuschauerkapazität:26.000

Wo wird gesprungen?

Innsbruck ist die Hauptstadt des Bundeslandes Tirol im Westen Österreichs. Mit rund 130.000 Einwohnern ist die Stadt am Fluss Inn die größte der Vierschanzentournee-Austragungsorte, im Ballungsraum leben knapp 300.000 Menschen.