Weltcup Planica, 23.-26.03.2017

Es ist längst Tradition, dass die Skispringer zum Abschluss der Weltcup-Saison in Planica auf Weitenjagd gehen. Jahrelang war die Letalnica-Skiflugschanze die größte der Welt – auch wenn sie diesen Status an Vikersund abgeben musste, gilt sie weiterhin als die herausfordernste und unberechenbarste Schanze.

Zeitplan: Das Programm in Planica

Donnerstag, 23. März 2017:
09:00 Uhr – Offizielles Training
11:00 Uhr – Qualifikation

Freitag, 24. März 2017:
14:00 Uhr – Probedurchgang
15:00 Uhr – Einzel-Wettkampf

Samstag, 25. März 2017:
09:00 Uhr – Probedurchgang
10:00 Uhr – Team-Wettkampf

Sonntag, 26. März 2017:
09:00 Uhr – Probedurchgang
10:00 Uhr – Einzel-Wettkampf

Letalnica: Die berühmte Skiflugschanze in Planica  im Überblick

Name:Letalnica
Hill-Size:225 m
K-Punkt:200 m
Schanzenrekord:250 m (Robert Johansson, 25.03.2017)
Höhe Schanzentisch:2,93 m
Neigung Schanzentisch:11,25°
Neigung Aufsprunghang:33,2°
Baujahr:1969, zuletzt umgebaut 2014
Zuschauerkapazität:50.000

Wo wird gesprungen?

Planica ist ein Talk im Nordwesten Sloweniens, das sich von Ratece aus in südlicher Richtung erstreckt und unweit des bekannten Wintersportortes Kransjska Gora liegt. Planica ist berühmt für seine Skisprung- und Skiflugschanzen und wir daher oft als “Tal der Schanzen” bezeichnet. Aktuell bewirbt sich Planica nach drei erfolglosen Bewerbungen um die Ausrichtung der Nordischen Ski-WM 2023.