Ausrichter gefunden

Lahti erhält Zuschlag für Nordische Ski-WM 2029

Foto: Lahti Events Oy

Nachdem die Bewerbung die FIS noch nicht überzeugt hatte, erhält Lahti nun im zweiten Anlauf den Zuschlag für die Nordische Ski-WM 2029. Auch weitere Junioren-Weltmeisterschaften wurden vergeben.

Einen Monat nach dem ursprünglichen Verkündungstermin hat der Internationale Ski- und Snowboardverband (FIS) nun den Ausrichter für die Nordische Ski-WM 2029 vermeldet. Wie der Verband am Donnerstagabend mitteilte, erhielt Lahti im zweiten Anlauf den Zuschlag für die Ausrichtung, nachdem die erste Bewerbung beim FIS-Kongress in Reykjavik (Island) vor einem Monat noch abgelehnt wurde. Die FIS gewährte dem Finnischen Skiverband und der Stadt Lahti deshalb 30 Tage Zeit, um nachzubessern und letzte Details zu klären.

Dies sei gelungen, weshalb nun auch der Vertrag unterzeichnet wurde, so die FIS in einer Medienmitteilung. „Lahti ist ein Fixpunkt in unserem Kalender, und wir freuen uns, dass wir einen weiteren Weltklasse-Gastgeber für unsere künftigen Weltmeisterschaften gewinnen konnten“, sagte FIS-Präsident Johan Eliasch. Die achtgrößte Stadt Finnlands (ca. 120.000 Einwohner) ist bereits Rekordausrichter von Nordischen Ski-Weltmeisterschaften und wird diese Marke mit der Austragung 2029, der achten dort, weiter ausbauen.

Junioren-WMs ebenfalls vergeben

Der FIS-Rat bestätigte zudem die Vergabe der Junioren-Weltmeisterschaften in den Jahren 2025 und 2027 an Lake Placid (USA) und Schtschtutschinsk (Kasachstan). Die Ausgabe in der kommenden findet vom 11. bis 16. Februar 2025 statt und somit unmittelbar in der Woche nach dem Weltcup der Frauen und Männer, sodass daran teilnehmende Juniorinnen und Junioren ohne zusätzlichen Reiseaufwand beide Veranstaltungen absolvieren können. Lake Placid ist nach 1986 zum zweiten Mal Ausrichter einer Junioren-WM.

Für Schtschtutschinsk ist 2027 hingegen die erste Austragung dieses Events und somit das bislang wichtigste in seiner noch jungen Geschichte als Austragungsort im Nordischen Skisport. Die dortige futuristische Schanzenanlage wurde 2018 eröffnet und war im Juli 2019 Schauplatz eines FIS-Cup- und Continental-Cup-Wochenendes. Der geplante Sommer-Grand-Prix 2020 wurde wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt. Anfang September 2022 sprangen die Männer dort auf der Normalschanze, beide Springen wurden von Halvor Egner Granerud gewonnen. Die erste und bislang einzige Junioren-WM in Kasachstan fand 2015 in Almaty statt.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Über Luis Holuch 530 Artikel
Seit 2010 als Journalist tätig und hat 2017 sein erstes Buch veröffentlicht. Wie es die Leidenschaft wollte, ging es darin um das Damen-Skispringen. Genau dafür ist er bei skispringen.com auch primär zuständig. Kommentierte den offiziellen Live-Stream der Junioren-WM 2020, sowie die FIS-Classics-Serie und die Continentalcup-Finals der Nordischen Kombination.

2 Kommentare

  1. Top Ausrichter. Lahti ist wie Wembley, auffällig das die drei nächste Nordische WM in im hohen Norden ausgetragen werden. Norwegen, Schweden, Finnland.

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*