Besucherrekord erwartet

Vierschanzentournee-Auftaktspringen in Oberstdorf bereits ausverkauft

Foto: OK Vierschanzentournee

Zum Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf werden so viele Zuschauer wie noch nie zuvor erwartet. Das Auftaktspringen ist bereits ausverkauft. Die Organisatoren rechnen in diesem Jahr mit über 40.000 Fans an der Schattenbergschanze.

Zwei Wochen vor dem Start der Vierschanzentournee melden die Organisatoren des Auftaktspringens in Oberstdorf bereits volles Haus. Alle verfügbaren Tickets für den Wettkampftag am 30. Dezember sind bereits vergriffen. Schon am Qualifikationstag rechnet man mit rund 15.000 Zuschauern, hier sind noch Tickets erhältlich.

„Über 40.000 Zuschauer live vor Ort, das hatten wir noch nie. Das wird ein Hammer-Auftakt“, freut sich Peter Kruijer, Präsident des Skiclub Oberstdorf, und richtet ein Dankeschön an die deutschen Vorzeigespringer Richard Freitag und Andreas Wellinger, die derzeit den Gesamtweltcup anführen. Kruijer weiß, „dass wir den momentanen Hype natürlich auch den jüngsten Erfolgen der deutschen Springer zu verdanken haben.“

25.000 Zuschauer im ausverkauften Stadion

Dass schon im Vorverkauf alle Tickets für den Wettkampftag vergriffen sind, liegt bei den deutschen Stationen der Vierschanzentournee bereits einige Jahre zurück und erinnert an die besten Zeiten von Sven Hannawald und Martin Schmitt. Damals fasste das Stadion am Schattenberg in Oberstdorf nur knapp 18.000 Zuschauer, inzwischen ist das Fassungsvermögen auf 25.000 Zuschauer angewachsen. Damit werden in diesem Jahr so viele Fans wie nie zuvor in Oberstdorf erwartet.

Wer noch keine Tickets hat, hat mit etwas Glück noch die Chance: skispringen.com verlost insgesamt 48 Tickets für die 66. Vierschanzentournee!

Alle Informationen zur 66. Vierschanzentournee erhalten finden Sie auf unserer Themenseite:
https://www.skispringen.com/vierschanzentournee/

Newsletter von skispringen.com abonnieren

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*