Volles Haus am Schattenberg

Vierschanzentournee-Auftakt in Oberstdorf erneut ausverkauft

Foto: Dominik Berchtold, OK Vierschanzentournee

Schon fünf Wochen vor dem Auftaktspringen der Vierschanzentournee melden die Veranstalter volles Haus: Der erste Wettkampf der Tournee in Oberstdorf ist ausverkauft. Nur für die Qualifikation gibt es noch Tickets.

Großer Jubel bei den Organisatoren des Auftaktspringens der 67. Vierschanzentournee: Bereits jetzt, also fünf Wochen vor der Veranstaltung, sind alle Tickets für den Wettkampftag (30. Dezember) vergriffen. „Das ist wirklich der Hammer. Die neue Saison ist gerade mal ein Wochenende alt und bereits jetzt haben wir die Gewissheit, dass die WM-Skisprung-Arena voll sein wird und erneut 25.500 Zuschauer den Adlern bei der Weitenjagd zusehen werden. In diesem Jahr sind die Tickets für Auftaktspringen damit so schnell vergriffen wie schon lange nicht mehr“, sagte Peter Kruijer, Vorsitzender des Skiclubs Oberstdorf und OK-Chef.

Für ihn und Florian Stern, Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs GmbH ist der Run auf die Karten keine Überraschung.

» Alle Termine im Überblick: Weltcup-Kalender 2018/2019 (Herren)

„Wir appellieren ja bereits seit einigen Jahren  an die Skisprung-Fans, sich möglichst früh ihre Tickets im Vorverkauf zu sichern. Und natürlich freuen wir uns darüber, dass der Hype auf die Tourneekarten in Oberstdorf nicht die Ausnahme, sondern fast schon Normalität ist“, so Stern.

Tickets für Quali noch erhältlich

Für die Qualifikation am 29. Dezember stehen noch ausreichend Tickets zur Verfügung. Im Vorjahr strömten 14.400 Zuschauer bereits am Qualifikationstag ins Stadion. „Da wären viele Weltcup-Orte froh, wenn Sie so eine große Kulisse bei ihren Wettkämpfen hätten“, so Kruijer.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

2 Kommentare

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*