13 DSV-Skispringer am Start

Deutsche Skispringer für Vierschanzentournee nominiert

Mit insgesamt 13 Mann reisen die deutschen Skispringer in voller Mannschaftsstärke zur Vierschanzentournee. Bundestrainer Werner Schuster sieht sein Team gerüstet für den ersten Höhepunkt der Saison.

Mit dem Weltcup-Gesamtführenden Richard Freitag an der Spitze und und insgesamt zwölf weiteren Skispringern reist die deutsche Mannschaft zur Vierschanzentournee. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Mittwoch mitteilte, wird neben der siebenköpfigen Kernmannschaft bei den beiden Heimspringen in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen zusätzlich eine nationale Gruppe mit sechs Athleten an den Start gehen.

Neben Freitag nominierte Bundestrainer Werner Schuster mit Andreas Wellinger, Markus Eisenbichler, Karl Geiger, Stephan Leyhe, Pius Paschke und Constantin Schmid dieselben Athleten, die zuletzt im Weltcup am Start waren.

» Alle Termine im Überblick: Jetzt geht’s zur Vierschanzentournee

Zur nationalen Gruppe, die die Gastgeber bei den Heim-Wettbewerben an den Start schicken darf, gehören Moritz Bär, Martin Hamann, Felix Hoffmann, David Siegel und Andreas Wank. Für Team-Olympiasieger Wank wird es der erste Weltcup-Einsatz in diesem Winter sein. Ein weiterer Starter soll nach dem Continentalcup in Engelberg nominiert werden.

Letzte Trainingseinheit in Oberstdorf

Bundestrainer Werner Schuster sieht seine Mannschaft nach dem starken Saisonstart gerüstet für das erste Saisonhighlight. „Mit unseren guten Vorleistungen im Rücken wollen wir weiterhin locker und offensiv an die Wettkämpfe herangehen“, erklärte Schuster vor der Abreise nach Oberstdorf. Mit Richard Freitag und Andreas Wellinger stellt der DSV die beiden Führenden im Gesamtweltcup, „aber auch Markus Eisenbichler war schon sehr nahe dran am Siegerpodest“, so Schuster.

Zuletzt hat sich seine Mannschaft noch einmal auf die Auftakt-Schanze im Allgäu eingestellt. „Unsere gute Frühform ist das Resultat konsequenter und konzentrierter Trainingsarbeit. Daher haben wir in den Tagen nach dem letzten Weltcup in Engelberg auch noch einmal in Oberstdorf trainiert. Wir fühlen uns nun bereit für die nächsten Aufgaben“, so Schuster.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Über Marco Ries 508 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

7 Kommentare

    • Die Raketenkrakaueranzüge der Polen haben keine Chance gegen die High-Tech-Anzüge vom DSV, die ich entwickelt habe.

      Skisprungkaiser Freitag wird Tourneesieger!

  1. Ich freue mich, dass auch Andreas Wann dabei sein darf. Ich drücke unseren DSV-Adlern ganz doll die Daumen. Bleibt vor allem gesund und verletzungsfrei

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*