Polen zittern um Auftakt in Oberstdorf

Erster Corona-Fall bei der Vierschanzentournee: Klemens Muranka positiv getestet

Foto: imago / Geisser

Der erste Corona-Fall während der Vierschanzentournee betrifft die polnische Mannschaft: Weil Klemens Muranka in Oberstdorf positiv getestet wird, ist die Teilnahme des Teams noch ungewiss.

Wie am Sonntagabend bekannt geworden ist, wurde Klemens Muranka bei einem am Sonntag in Oberstdorf durchgeführten PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet. Der polnische Skispringer hat das Testergebnis inzwischen selbst bestätigt.

Es ist ein Schock für die polnische Mannschaft, denn bei den zurückliegenden Corona-Fällen im Umfeld der Skispringer wurden stets die kompletten Mannschaften von den Wettbewerben ausgeschlossen. Ob die gesamte polnische Mannschaft oder nur der positiv getestete Muranka beim Auftaktspringen in Oberstdorf ausfällt, ist nun Sache des Gesundheitsamts.

Behörden entscheiden über Quarantäne

Muranka verspürt keine Symptome, hat sich aber nach Erhalt des Testergebnisses in Isolation begeben. „Es tut mir leid, aber es ist passiert“, teilte der polnische Skispringer über die sozialen Kanäle mit und erklärte weiter: „Ich fühle mich gut und bisher ohne Symptome.“

Sportdirektor Adam Malysz ist ratlos: „Noch vor zwei Tagen hatten wir einen Test in Nowy Targ, dort waren alle Ergebnisse negativ. Es ist seltsam.“ Innerhalb der Mannschaft sei die Verunsicherung nun groß, weil noch ungewiss ist, ob die gesamte polnische Mannschaft nun in Quarantäne begeben und auf die Teilnahme an der Vierschanzentournee verzichten muss.

» Nichts verpassen: Alle Meldungen von der Vierschanzentournee live im Tournee-Ticker

Während die deutsche Mannschaft seit Saisonbeginn konsequent in Einzelzimmern untergebracht ist, schlafen die Polen in Oberstdorf im Doppelzimmer. Malysz hofft nun darauf, dass der Kreis derer möglichst klein bleibt, die sich als Kontaktpersonen neben Muranka ebenfalls in Quarantäne begeben müssen.

Schon am Montag steht in Oberstdorf die für alle Athleten verpflichtende Qualifikation auf dem Plan.

Auch interessant: Die Vierschanzentournee beginnt für die Skispringer und alle Beteiligten mit dem obligatorischen Corona-Test. Im Tournee-Ticker von skispringen.com berichten wir auch über die kleinen Beobachtungen abseits der Schanze.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Über Marco Ries 691 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

10 Kommentare

  1. Das ist genau das Event worauf ich jedes Jahr warte um Zyla gewinnen zu sehen und dann so eine unsportliche Entscheidung.
    Warum hat mann letzte Woche nicht die gesamte Deutsche Mannschaft gesperrt als Geiger Corona hatte?

  2. wiederliche entscheidung die gesamte polnische mannschaft nicht teilnehmen zu lassen.
    letzte woche wurde doch auch nicht die gesamte mannschaft gesperrt als geiger corona hatte.

  3. Unter normalen Umständen müsste das polnische Team in Quarantäne (siehe Österreich in Ruka) und würde damit die Vierschanzentournee verpassen. Ggf. würde eine B – Mannschaft ab Garmisch starten. Durch die Kommerzialisierung des Skispringens gerade in Polen, schätze ich jedoch, dass sich eine Regelung finden wird, die es einer Rumpfmannschaft mit Stoch und Zyla gestattet, zu starten. Um den Schein zu wahren, wird man den Vorjahressieger Kubacki, zuletzt nicht in der Form des letzten Winters, opfern.

  4. Die Frage ist doch auch,wie zuverlässig sind diese
    PCR-Tests überhaupt???
    Wie oft hört man,an einem Tag positiv am anderen wieder negativ getestet!
    Und übrigens ist Muranka damit infiziert,heißt noch lange nicht das er krank ist,dann hätte er Symtome,die hat er aber wohl nicht,auch Karl Geiger hatte die nicht,so die meisten Covid19
    Infizierten

  5. Vor 2 Tagen noch negativ, kaum in Deutschland schon steckt er sich an! Das ist doch unglaublich, hält sich in Deutschland denn keiner an die Regeln bzw wird dort überhaupt desinfiziert? Man kann es kaum glauben! Aus Protest sollten nun alle Springer wieder abreisen und die Teilnahme absagen! Sollen doch Geiger & Eisenbichler alleine springen! Gruß aus Rostock Peter-Karl

    • Entschuldigung, aber so ein Kommentar ist einfach nicht sportlich oder menschlich. Man wünscht niemandem, krank zu werde und ein Wettkampf sollte unter fairen Bedingungen ausgetragen werden können. Vielleicht überdenken Sie noch einmal, was Sie hier für Meinungen veröffentlichen wollen.

      • Ja,ganz genau.Ausserdem mildert es den sportlichen Wert
        doch erheblich wenn die starken Polen fehlen.Aber evtl.
        hat Anton es ja auch nicht ernst,sondern ironisch/satirisch
        gemeint.Hoffen wir also das Beste.

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*