Nach Sturz in Engelberg

Anna Odine Stroem muss lange Pause einlegen

Nach ihrem schweren Sturz in Engelberg hat Anna Odine Stroem nun Gewissheit: Die Norwegerin muss in Folge einer Knieverletzung lange aussetzen – und operiert werden.

Erstmals durften die Skispringerinnen am vergangenen Wochenende Weltcup-Springen bestreiten. Die gelungene Premiere der Doppel-Veranstaltung wurde jedoch vom schweren Sturz von Anna Odine Stroem im ersten Wettkampf am Freitag ĂŒberschattet. Bereits am Tag darauf ließ das norwegische Skisprungteam verlauten, dass sich Stroem am Knie verletzt habe. EndgĂŒltig Aufschluss gab nun eine MRT-Untersuchung in der Heimat.

„Anna soll am Freitag operiert werden, und zwar am Außenband im Knie“, sagte Cheftrainer Christian Meyer dem norwegischen Rundfunk ‚NRK‘. Stroem selbst wollte sich (noch) nicht zur Diagnose Ă€ußern, allerdings bestĂ€tigte ihr Vater Oeivind gegenĂŒber dem ‚Oppland Arbeiderblad‘, dass sie eine lange Pause einlegen mĂŒsse: „Das ist eine langwierige Verletzung, sie wird einige Zeit aussetzen mĂŒssen. Eine traurige Sache.“

Stroem setzt sich die WM in Trondheim 2025 als Ziel

Die Norwegerin war im zweiten Durchgang 122 Meter gesprungen und hatte die Landung bereits geschafft, als es ihr den rechten Ski verschnitt, sie mit diesem den linken touchierte und im Radius zwischen Aufsprunghang und Auslauf das Gleichgewicht verlor und hart aufschlug. Danach wurde sie im Auslauf erstversorgt und gemĂ€ĂŸ den Protokollen des Ski-Weltverbandes FIS ins Krankenhaus gebracht, wo sie eine Schiene ums Knie erhielt.

Es ist die erste schwere Verletzung in der Karriere der Gesamtweltcupvierten der vergangenen Saison, jedoch nicht in der Familie Stroem. Jenny Oline Stroem, die jĂŒngere der beiden Schwestern, zog sich im Mai 2022 einen Kreuzbandriss zu, wurde ebenfalls operiert und wurde im November dieses Jahres schließlich norwegische U19-Meisterin. Entsprechend sagte Vater Oeivind: „Es ist möglich, das durchzustehen. Anna kann das als Motivation nutzen.“

Sie stehe nun am Beginn des Weges, den ihre Schwester bereits beschritten hatte. Nachdem die aktuelle Saison nun gelaufen ist, peilt Anna Odine Stroem nun die Nordische Ski-WM 2025 an, die in Trondheim, also in Norwegen stattfinden wird. Bei der jĂŒngsten Ausgabe dieses Jahr in Planica gewann Stroem Bronze auf der Normalschanze und mit der Mannschaft.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Über Luis Holuch 521 Artikel
Seit 2010 als Journalist tĂ€tig und hat 2017 sein erstes Buch veröffentlicht. Wie es die Leidenschaft wollte, ging es darin um das Damen-Skispringen. Genau dafĂŒr ist er bei skispringen.com auch primĂ€r zustĂ€ndig. Kommentierte den offiziellen Live-Stream der Junioren-WM 2020, sowie die FIS-Classics-Serie und die Continentalcup-Finals der Nordischen Kombination.

3 Kommentare

  1. Anna, alles Gute und gute Besserung fĂŒr dich !! Wir Fans freuen uns schon jetzt riesig auf dein Comeback – auch dafĂŒr nur die besten WĂŒnsche !!! (Bis dahin wird uns echt was fehlen und wir werden dich sehr vermissen!)

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*