Vierschanzentournee Garmisch-Partenkirchen, 31.12.2016-01.01.2017

Foto: OK Vierschanzentournee

Das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen ist traditionell die zweite Station der Vierschanzentournee. Auf der Olympiaschanze absolvieren die weltbesten Skispringer den ersten Wettkampf des neuen Jahres. International gesehen erf├Ąhrt das Neujahrsspringen so viel Beachtung wie kein anderer Skisprung-Wettbewerb.

Zeitplan: Das Programm des Neujahrsspringens

Samstag, 31. Dezember 2016:
11:45┬áUhr – Offizielles Training
14:00 Uhr – Qualifikation

Sonntag, 1. Januar 2017:
12:30 Uhr – Probedurchgang
14:00 Uhr – Wettkampf

Schanze: Die Olympiaschanze im ├ťberblick

Name:Olympiaschanze
Hill-Size:142 m
K-Punkt:125 m
Schanzenrekord:144 m (Dawid Kubacki, 01.01.2021)
H├Âhe Schanzentisch:3,13 m
Neigung Schanzentisch:11┬░
Neigung Aufsprunghang:34,7┬░
Baujahr:2007
Zuschauerkapazit├Ąt:20.000

Wo wird gesprungen?

Garmisch-Partenkirchen ist eine Marktgemeinde und zugleich Kreishauptort des gleichnamigen Landkreises sowie Zentrum des Werdenfelser Landes. Die 27.000-Einwohner-Stadt ist Heilklimatischer Kurort und international als Wintersportort an der nahe gelegenen Zugspitze bekannt. Garmisch-Partenkirchen ist Austragungsort des j├Ąhrlichen Neujahrsspringens im Rahmen der Vierschanzentournee.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz