WM in Lahti: DSV nominiert erste Athleten

Der DSV nominiert zwei Wochen vor Beginn der WM im Lahti die ersten Athleten. Andreas Wellinger und Carina Vogt führen das deutsche Aufgebot in Finnland an, weitere Athleten werden kurz vor Beginn der Titelkämpfe nominiert.

Bei den Herren haben sich wenig überraschend Andreas Wellinger (SC Ruhpolding), Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf) und Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue) ihre Startplätze frühzeitig gesichert. Damit stehen drei von fünf Nominierungen bei den Skispringern schon fest.

» Alle Termine im Überblick: Weltcup-Kalender 2016/2017 (Herren)

Um die verbliebenen beiden Tickets für Lahti kämpfen Stephan Leyhe (SC Willingen), Karl Geiger (SC Oberstdorf) und Andreas Wank (WSV Oberhof 05). Angesichts der Platzierungen im Gesamtweltcup dürften Leyhe und Geiger die besten Chancen auf die Nominierung haben, Werner Schuster möchte sich aber noch gedulden. „Die WM-Kadernominierung machen wir nach den Wettbewerben in Pyeongchang“, teilte der Bundestrainer mit.





Auch bei den deutschen Skispringerinnen wurden die ersten Startplätze vergeben. Angeführt wird das deutsche Aufgebot von Olympiasiegerin und Weltmeisterin Carina Vogt (SC Degenfeld). Die 25-Jährige hat als Titelverteidigerin ein persönliches Startrecht. Zudem werden Katharina Althaus (SC Oberstdorf) und Svenja Würth (SV Baiersbronn) die deutschen Farben bei der WM vertreten.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*