Liveblog-Nachlese: Stefan Kraft mit 250 Metern zu zwei Kristallkugeln

Mit einem Traum-Flug auf exakt 250 Meter sichert sich Stefan Kraft am Sonntag souverän den Gesamtweltcup und den Skiflug-Weltcup. Wellinger muss sich erneut geschlagen geben, Japans Oldie Kasai jubelt. Die Ereignisse des Tages.

11:19 Uhr: Das war’s also für diese Saison! Sowohl Gesamtweltcup als auch Skiflug-Weltcup gehen damit an Stefan Kraft, der Nationencup geht nach Polen. Und die Skispringer verabschieden sich in den nächsten Tagen in den verdienten Urlaub. Das macht skispringen.com natürlich nicht – denn wir informieren Sie auch top-aktuell während der skisprungfreien Zeit über alle wichtigen Ereignisse.  Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit in dieser Saison! Bis bald!

11:12 Uhr: Damit ist das Ergebnis des ersten Durchgangs auch das Endergebnis: Stefan Kraft gewinnt mit 250 Metern und 244,3 Punkten vor Andreas Wellinger (238,5 m; 236,2 P.) und Noriaki Kasai (239 m; 223,9 P.).

11:11 Uhr: Die Jury will kein Risiko zum Saisonabschluss eingehen und entscheidet sich, den Finaldurchgang abzusagen! Damit gewinnt Stefan Kraft auch das Finale.

11:08 Uhr: Weil der Wind nun deutlich zunimmt, kommt es nach dem Flug von Karl Geiger auf starke 220 Meter zu einer kurzen Verzögerung. In Führung liegt zwischenzeitlich der Slowene Jernej Damjan.

11:03 Uhr: Stephan Leyhe knackt mit seinem zweiten Flug zum Abschluss der Saison noch einmal die 200-Meter-Marke – so stark wie zuletzt konnte sich der Willinger beim abschließenden Skifliegen allerdings nicht präsentieren. In Führung liegt nach fünf von 30 Athleten der Franzose Vincent Descombes Sevoie, der im Finale auf 209 Meter kommt.

10:58 Uhr: Weil alle 30 Athleten im zweiten Durchgang startberechtigt sind, darf auch Daniel Andre Tande trotz Disqualifikation im ersten Durchgang nochmal ran: Der Norweger hat den (illegalen) Sprunganzug ausgewechselt und kommt mit nun hoffentlich regulärem Material im zweiten Durchgang auf 224 Meter. Weil aber nur ein Sprung in die Wertung einfließt, wird Tande wohl kaum über den 30. und letzten Platz hinaus kommen.

10:42 Uhr: Der Gesamtweltcup wird ihm damit kaum noch zu nehmen sein! Um 10:57 Uhr startet der Finaldurchgang.

10:39 Uhr: Und der macht alles andere als einen Sicherheitssprung! Der Österreicher segelt 250 Meter weit und kratzt wieder am Schanzenrekord – mit insgesamt 244,3 Punkten liegt der Doppel-Weltmeister vor Andreas Wellinger (238,5 m; 236,2 P.) nach dem ersten Durchgang vorne. Der Japaner Noriaki Kasai ist mit 239 Metern (223,9 P.) Dritter, gefolgt von Markus Eisenbichler auf dem vierten Platz.

10:37 Uhr: Super Flug von Andreas Wellinger! Der 21-jährige Deutsche kommt bei verkürztem Anlauf (Gate 8) auf 238,5 Meter und verdrängt Kasai von der Spitze. Jetzt kommt nur noch Kraft.

10:34 Uhr: Zum 100. Mal in seiner Karriere knackt Noriaki Kasai die 200-Meter-Marke! Der 44-jährige Japaner übernimmt mit 239 Metern die Führung, verdrängt Markus Eisenbichler.

10:33 Uhr: Der Aufwind hat inzwischen wieder zugenommen, die Jury ist zur Verkürzung des Anlauf gezwungen. Bevor die besten Athleten dieser Saison zum vorletzten Mal vom Bakken gehen, entscheiden sich die Verantwortlichen für Gate 9. Weiterhin liegt der Deutsche Markus Eisenbichler in Führung.

10:30 Uhr: Der Norweger Daniel Andre Tande wird wegen eines nicht regelkonformen Anzugs disqualifiziert!

10:24 Uhr: Markus Eisenbichler aus Deutschland knackt als erster Springer im Feld die 240-Meter-Marke: 243 Meter bringen den 25-Jährigen an die Spitze!

10:22 Uhr: Für die Norweger läuft es wie am Schnürchen – auch wenn die besten Springer erst noch folgen. Ex-Weltrekordhalter Robert Johansson erzielt mit 232 Metern neue Bestweite und baut gemeinsam mit Andreas Stjernen (224 m) die norwegische Doppelführung zur Vierfachführung aus.

10:18 Uhr: Anders Fannemel und Johann Andre Forfang sorgen mit 224 bzw. 225 Metern für eine norwegische Doppelführung.

10:11 Uhr: Nachdem zehn der insgesamt 30 Athleten gesprungen sind, liegt der Pole Dawid Kubacki mit 223 Metern vor Manuel Fettner aus Österreich (218,5 m) in Führung.

10:06 Uhr: Mit der Mannschaft ist Roman Koudelka gestern vorzeitig ausgeschieden, heute segelt der Tscheche im ersten Durchgang aber auf starke 216,5 Meter und übernimmt vorerst die Führung.

10:00 Uhr: Los geht’s! Die Jury hat sich für Gate 10 entschieden. Der Willinger Stephan Leyhe macht es zumindest etwas besser als in der Probe und eröffnet den Durchgang mit einem Flug auf 193 Meter.

09:38 Uhr: 81 Punkte trennen Stefan Kraft und Kamil Stoch in der aktuellen Weltcup-Gesamtwertung, doch angesichts Krafts starker Form dürfte Kamil Stoch den Gesamtweltcup selbst schon so gut wie abgehakt haben

09:25 Uhr: Damit entscheidet Stefan Kraft den Probedurchgang mit dem drittweitesten Sprung von 232 Metern sowie 179,9 Punkten vor Kamil Stoch (229,5 m; 171,3 P.) für sich. Der Norweger Daniel Andre Tande wird mit der Bestweite von 234 Metern sowie 164,8 Zählern Dritter. Markus Eisenbichler belegt als bester Deutshcer den siebten Platz, Andreas Wellinger lässt die Probe ebenso wie Noriaki Kasai und Daiki Ito aus.

09:23 Uhr: Kamil Stoch müsste heute gewinnen und auf einen schwächelnden Stefan Kraft hoffen, will er heute noch Angriff auf den Gesamtweltcup nehmen. Im Probedurchgang gelingt das dem Polen noch nicht – nachdem Stoch auf 229,5 Meter kommt, segelt Kraft auf 232 Meter.

09:19 Uhr: Und schon herrscht wieder Aufwind – durchaus wechselhafte und keine ganz einfachen Bedingungen heute! Die Jury verkürzt den Anlauf auf Gate 10, trotzdem kommt Norwegens Daniel Andre Tande auf starke 234 Meter und verdrängt damit Markus Eisenbichler von der Spitze.

09:16 Uhr: Inzwischen hat der Wind an der Letalnica gedreht, aktuell herrscht vor allem Rückenwind. Die Jury verlängert den Anlauf auf Gate 12 – und das nutzt Markus Eisenbichler perfektaus: Der Deutsche springt mit 223 Metern Bestweite und übernimmt damit die Führung vor Johann Andre Forfang und Karl Geiger. Jetzt folgen die Top Ten der aktuellen Skiflug-Gesamtwertung…

09:11 Uhr: Startberechtigt sind beim letzten Wettbewerb der Saison traditionell nur die 30 besten Skispringer des Weltcups. In beiden Wertungsdurchgängen bekommen wir heute also nur 30 Athleten zu sehen.

09:00 Uhr: Die Jury eröffnet den Probedurchgang aus Gate 11. An der Schanze weht derzeit nur wenig Wind, der vorerst keine Probleme bereiten sollte. Der Deutsche Stephan Leyhe eröffnet den Wettkampf mit noch schwachen 147 Meter.

08:54 Uhr: Herzlich Willkommen aus Planica! Noch etwas müde und verschlafen sind die Teams an der Letalnica-Schanze eingetroffen – nach der traditionellen Abschlussparty im Springerlager gestern und der Zeitumstellung wirken einige der Athleten sowie Trainer und Betreuer noch etwas müde. Trotzdem wird es gleich ernst – das große Weltcup-Finale steht an!

1 Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*