Titelkämpfe des DSV

Deutsche Meisterschaft in Oberhof: Mannschaftstitel für Bayern und Thüringen

Foto: DSV

Favoritensieg bei den Deutschen Meisterschaften in Oberhof: Karl Geiger bleibt das Maß aller Dinge und führt die bayerische Mannschaft zum Sieg. Bei den Damen triumphiert ein Duo aus Thüringen.

Wenig überraschend sicherte sich die erste Mannschaft des Bayerischen Skiverbands am Sonntag den deutschen Meistertitel. Das Quartett mit Pius Paschke, Philipp Raimund, Constantin Schmid und Karl Geiger erzielte am Sonntag insgesamt 1045,9 Punkte und setzte sich damit souverän gegen die zweite Mannschaft desselben Landesskiverbandes durch, die durch Andreas Wellinger, Kilian Märkl, Moritz Baer und Markus Eisenbichler (1009,6 P.) vertreten wurde.

Mann des Tages war erneut Geiger. Der Oberstdorfer, der sich am Samstag bereits souverän den Einzel-Meistertitel gesichert hat, kam auf 100,5 und 96 Meter. Hinter den beiden Mannschaften aus Bayern belegte das Team des Skiverbands Baden-Württemberg (Luca Roth, Adrian Sell, Claudio Haas, David Siegel; 992,9 P.) den dritten Platz.

Nicht antreten konnte Severin Freund, der nach dem Einzel über Rückenprobleme geklagt hatte. Damit könnte für den Routinier auch die Teilnahme beim Weltcup-Auftakt in knapp vier Wochen in weitere Ferne gerückt sein, nachdem er schon am Samstag nicht über einen 13. Platz hinaus gekommen ist.

Damen: Heimsieg für Thüringen

Bei den Skispringerinnen, die in Zweier-Teams für ihre Landesskiverbände angetreten sind, feierte das Thüringen-Duo mit Luisa Görlich und Juliane Seyfarth (590,8 P.) einen Heimsieg. Dahinter folgten die Mannschaften aus Bayern (Amelie Thannheimer, Katharina Althaus; 540,6 P.) und Sachsen (Pia-Lilian Kübler, Selina Freitag; 485,3 P.).

Mehr dazu gleich hier bei skispringen.com.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*