Hochspannung bis zum Schluss

Krimi zum WM-Finale in Oberstdorf! Deutschland fliegt zum Weltmeistertitel

Foto: imago / GEPA

Die deutschen Skispringer feiern zum Abschluss ihrer Heim-WM die Goldmedaille im Team-Wettbewerb. In einem hochklassigen Finale lässt Karl Geiger Weltmeister Stefan Kraft hinter sich und jubelt über seine vierte Medaille bei den Titelkämpfen in Oberstdorf.

Mit insgesamt 1046,6 Punkten sicherten sich die deutschen Skispringer am Samstagabend den Weltmeistertitel im Mannschaftsspringen. Das Quartett mitPius Paschke, Severin Freund, Markus Eisenbichler und Karl Geiger erzielte zum Abschluss der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf auf der Schattenberschanze insgesamt 1046,6 Punkte und setzte sich damit gegen Österreich (Philipp Aschenwald, Jan Hörl, Daniel Huber, Stefan Kraft; 1035,5 P.) und Polen (Piotr Zyla, Andrzej Stekala, Kamil Stoch, Dawid Kubacki; 1031,2 P.) durch.

Der Kampf um die Medaillen ist bis zum letzten Sprung hoch spannend geblieben. Führte die deutsche Mannschaft das Feld zur Halbzeit knapp vor Österreich und Polen an, kam es im Laufe des Finaldurchgangs zu mehreren Führungswechseln. Bevor die letzte der vier Gruppen vom Bakken ging, lag dann das polnische Quartett ganz vorne und es lief alles auf das direkte Duell zwischen Weltmeister Stefan Kraft, Dawid Kubacki und Karl Geiger hinaus.

Geiger erneut fulminant: Medaillen in allen Wettbewerben

Nach 133,5 Metern legte der Lokalmatador aus Oberstdorf im entscheidenden Moment bärenstarke 136 Meter nach und sorgte damit für, dass die Mannschaft von Bundestrainer Stefan Horngacher die favorisierten Österreicher hinter sich lassen konnten. Für Geiger selbst ist es die vierte WM-Medaille bei vier Wettbewerben in seiner Heimat.

„Das war ein Wahnsinnsfinale und extrem spannend. Ich bin echt stolz auf meine Jungs, die sind richtig gut gesprungen und haben keine Fehler gemacht“, analysierte Horngacher im ‚ZDF‘ und erklärte weiter: „Das war ein großes Ziel von uns, bei der Heim-WM diesen Titel im Team zu feiern.“

Neben Geiger überzeugten aus der deutschen Mannschaft auch die übrigen Athleten. Während bei den anderen Nationen zumindest ein Springer unter seinem Potenzial geblieben ist, zeigten auch Paschke, Freund und Eisenbichler durchweg gute Leistungen und sind ohne größere Fehler geblieben. Für Freund ist es die zehnte WM-Medaille seiner Karriere. „Er hat den ganzen Sommer auf diesen Tag hingearbeitet und wusste immer, dass er dabei sein will. Er hat heute einen super Job gemacht“, sagte Horngacher.

Norwegen geht leer aus

Nicht viel zu holen gab es für die Norweger (974,1 P.), die nach seiner Corona-Infektion auf Gesamtweltcup-Sieger Halvor Egner Granerud verzichten mussten. Das Quartett um Marius Lindvik, Daniel-André Tande, Johann Andre Forfang, Robert Johansson – im Vorfeld als Mitfavorit im Kampf um Gold gehandelt – kam nach einem schlechten Start von Lindvik nicht über den sechsten Platz hinaus.

Das Quartett von Cheftrainer Alexander Stöckl landete damit noch hinter Japan (Yukiya Sato, Naoki Nakamura, Keiichi Sato, Ryoyu Kobayashi; 1017,5 P.), die zwischenzeitlich noch Hoffnung auf Bronze hatten, sowie Slowenien (Cene Prevc, Peter Prevc, Domen Prevc, Anze Lanisek; 1010 P.).

Die Schweizer Mannschaft (Dominik Peter, Andreas Schuler, Simon Ammann, Gregor Deschwanden; 856,6 P.) um Vierfach-Olympiasieger Ammann belegte den siebten Platz vor dem Team des russischen Skiverbandes (Evgeniy Klimov, Mikhail Nazarov, Ilya Mankov, Denis Kornilov; 778,2 P.).

Die Mannschaften aus Finnland, den USA, Tschechien, Rumänien, Ukraine und Kasachstan sind nach dem ersten Durchgang vorzeitig ausgeschieden.

» Weltcup-Kalender 2020/2021: Alle Termine im Überblick

Für die Skispringer sind die Titelkämpfe in Oberstdorf damit offiziell beendet. Nach der Absage der Raw-Air-Tour aufgrund der Corona-Auflagen in Norwegen gibt es für die Athleten vor dem Weltcup-Finale nun eine Verschnaufpause. Nur noch ein Weltcup-Wochenende steht Ende März auf dem Plan: Im slowenischen Planica finden vom 24. bis 28. März gleich drei Einzel-Wettbewerbe sowie ein Team-Wettbewerb auf der berühmten Letalnica-Skiflugschanze statt.

Mehr dazu gleich hier bei skispringen.com.

Über Marco Ries 706 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

97 Kommentare

  1. Hallo ich freue mich für den die Polen und Österreicher! Es ist auch völlig legitim wenn man die deutschen Springer nicht mag und ich finde es schade, dass Japan nicht auf dem Podest statt Deutschland steht!

  2. @caro
    Ich muss mich hier nicht nerven lassen. Aber keine Sorge, da habe ich schon andere erlebt, du kleine Nervensäge.

    Natürlich ist Muminov Kasache, das weiß ich auch. Hatte nur mal den Zusammenbruch der Sowjetunion verdrängt…
    Schweizer und Russen sind erfolgreicher als die Finnen, so lange da kein vierter Mann in Sicht ist. Mit Määttä ist es ein Trauerspiel. (Wo ist eigentlich Alamommo?) Aber du hattest behauptet, sie sind ‚seit Jahren‘ besser. Das stimmt so nicht ganz. Und FIN hat es neulich auch mal wieder in einen Finaldurchgang geschafft, was mich sehr gefreut hat.

  3. Obwohl Granerud den Gesamtweltcup deutlich gewinnen wird, ist für mich dennoch Karl Geiger der Skispringer #1 in diesem Winter!
    Im Gesamtweltcup zwar keine große Rolle gespielt aber sonst nahezu alles abgeräumt, bzw. Treppchenplätze erreicht! Zudem kam er aus einem zwischenzeitlichen Tief bockstark zurück, wie er jüngst beweisen konnte!

    Gold (Skiflug-WM Einzel)
    Gold (Nord. Ski-WM Team)
    Gold (Nord. Ski-WM Mixed-Team)
    Silber (Skiflug-WM Team)
    Silber (Nord. Ski-WM Einzel Normalschanze)
    Bronze (Nord. Ski-WM Einzel Großschanze)
    2. Platz (Vierschanzentournee)

  4. @ Schwab 70. Du hast vollkommen Recht. Vorher unsere Athleten niederreden und feiern finde ich heuchlerisch. Genauso die Fans von Polen,die in Deutschland leben. Zyla hat gewonnen, zu Recht finde ich. Was schreiben dann manche: Polen können sich auf Punkt konzentrieren und Deusche nicht. Genauso bei Stoch Sieg bei der Tournee
    . Was für Unsinn. Die sind alle Weltklasse Athleten und jeder hat seinMomentum. Generell Skispringer verdienen Respekt, egal welche Nation. Auch Kasachen und Rumänen. Gestern Robert Johanson hat jedem oben im Warteraum abgeklatscht und Erfolg gewünscht. Auch Zyla und Paschke unten zusammen gelacht. Wir Fans müssen an den Athleten Beispiel nehmen

  5. Spannender als ein Krimi.
    Als Deutsche mit einer polnischen Seele und Österreichfan freue ich mich über alle Medaillen und bewundere alle Skispringer dieser Welt. Durch die Masken ist der Fokus der Springer auf den Spiegel der Seele gerichtet, die Augen. Da liegt bei allen so viel Wärme und ehrliche Ausstrahlung drin. Übrigens sollten wir uns im Klaren sein, dass die große Spannung nur daher kam, weil alle gleichermaßen großartige Springer sind und jeder Gold hätte haben können.
    Ich freue mich auf den nächsten Wettkampf

  6. Das war wieder einmal ein sehr schönes Springen! Leider hat die deutsche Mannschaft mit extrem viel Glück noch gewonnen, keiner hätte es erwartet! Aber wie heisst es so schön: Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn! In diesem Sinne freuen wir uns alle hier für Österreich, Polen und Deutschland! Viele Grüße aus Rostock von Peter-Karl mit Bier auf Hartz4! Erhebt euer Bier!

  7. Ein Wort zu G.,der sich immerhin entschuldigt. Mich stört dieses Verhalten, schon vorher zu „wissen“, dass es schiefgeht. Nur um dann, wenn es wirklich schlecht läuft (was im Sport immer passieren kann) zu sagen,
    ich habe es doch vorher schon gewusst.
    Diesmal hat es eben die Norweger erwischt, die aber trozdem ein super Team haben und die Nationenwertung gewinnen.

  8. Wie heuchlerisch die deutsche Mannschaft wieder hochgelobt wird, dabei sah es vor dem Turnier ganz anders aus. Da wurde schon im Vorraus alles niedergemacht und schlecht geredet.

    Gruß an die echten Fans und nicht die Trittbrettfahrer

  9. Hallöchen,
    Kann mir bitte jemand erklären warum die Japaner (und auch andere Nationen) deutlich niedrigere Haltungsnoten bekommen im Vergleich zu den Polen, Österreichern und den Deutschen?
    Z.B. Yukiya Sato der über 140 Meter sprang und einen Telemark setzte bekam keine einzige 19, während andere die unter 140 sprangen und teilweise unsauber landeten trotzdem die 19 bekommen?
    Es scheint auch nicht nur bei dieser WM sondern auch generell im WC inklusive bei den Damen eine Tendenz zu geben den Japanern kritische Noten zu vergeben.
    Wenn mir das jemand aufklären könnte wäre ich echt froh.

  10. Glückwunsch an alle drei Teams! Severin Freund ist zurück und Pius Paschke wurde auch endlich belohnt. Karl Geiger macht mich schon sprachlos. Markus Eisenbichler war wieder top. „Eisei“ ist ein Typ, ob man ihn mag oder nicht. Er belebt das Skispringen. Bei manchen Teilnehmern sieht man immer den gleichen Gesichtsausdruck. Da sind mir die Emotionen von M. Eisenbichler lieber.

  11. im Gegensatz zu 2019 war dieser Wettkampf bis zum Ende spannend. was für guter Sport wurde von allen Medaillengewinnern und den Viertplazierten geboten . die gleichen 4 Mannschaften wie 2019 belegten Rang 1-4, nur in etwas anderer Reihenfolge. Schade, dass die beste Mannschaft des Winters so viel Pech hatte.

  12. Bitte folgende Nachricht an die Veranstalter des Wettbewerbs weiterleiten.
    Danke im Voraus!

    Dear FIS team,

    I would like to raise a concern about the judging of the style points given to the Japanese ski jumpers at the team world championship in Oberstdorf just held a few hours ago (on March 6th).
    It was apparent that despite the solid landing + telemark with a remarkable distance (typically above 130m), the style marks given to the Japanese jumpers were below average.
    I do not see any material difference between their opponents and especially when comparing Eisenbichler‘s landing (you could see his back position being low) of his second jump vs. Sato‘s (Yukiya‘s) for example, there are unjustifiable gaps and disadvantaging points given to the Japanese.
    I would be grateful if the jury will do a better job by judging fairly as this judging has triggered a lot of distrust especially amongst Japanese ski jumping fans (seen through various social media).
    It will not reflect well on the FIS and I hope that international sport can be carried out without such obstacles going forward.

    Please do let me know if you have any comments, otherwise I thank you for your continued commitment to this sport (Skijumping) despite these challenging times.

    Best regards,
    One true Fan of Skijumping

  13. Hallo,
    Erstmals herzlichen Glückwunsch an das deutsche Team für Gold und an alle anderen Teams für eine tolle Leistung.
    Als japanischer Skisprung-Fan habe ich leider die Punktwertungen der Jury an die Japaner nicht nachvollziehen können.
    Warum bekam denn Yukiya Sato mit seinem Satz über 140m + nicht mal eine einzige 19?
    In meinen Augen bevorteilt die FIS Deutschland,
    Österreich und Polen und benachteiligt Japaner in ihren Haltungsnoten.
    Ungerechte Behandlung internationaler Skispringer in einer internationalen WM.
    Falls es ähnliche Meinungen gibt, bitte eine Reklamation in die FIS einreichen (via mail@fisski.com).

    Lg,
    Oki Doki

  14. Diese Jungs haben eben diese deutsche Tugend an sich zu Glauben und kämpfen bis zum Ende, was dem bunten Haufen von Jogi abhanden gekommen ist!!!

  15. Wer im Skispringen fuck Germany schreibt, sollte mal in aller Ruhe seinen Hilfsschulabschluss überdenken, denn die Sportler ticken da wahrscheinlich anders…super Erfolg für die Jungs…sind wieder über sich herausgewachsen…und für Severin freue ich mich besonders, da heben die Jüngeren doch Ihren ehemaligen Leithammel noch eine besondere Freude gemacht und seinen guten Leistungen unterstützt…äh und die Rumänen nach Durchgang Eins auf Platz 8…das macht doch Mut für die Zukunft…

  16. Bäämmm… der Karle und seine Jungs haben wieder zugeschlagen. Einfach Hammer. Glückwunsch aber auch an Osterreich und Polen, Japan und Slowenien. War ein super spannender Wettkampf… Danke für diesen schönen Tag.

  17. Glückwunsch an Deutschland,Österreich und Polen ! Wo war Norwegen ? 70 Punkte mehr hätte auch der Granerud in Höchstform ned reingeholt…

      • Im Gegenteil. Im zweiten Durchgang, als Eisei 6 m weiter springt als Kamil Stoch, dafür aber weniger Punkte bekommt, dachte ich jetzt gewinnen die Polen wegen der Kampfrichter.

        • Wtf guck dir Kark Geiger an der hat im ersten durchgang ein halben Meter weiter gesprungen und hat viel bessere haltungsnoten als stoch bekommen.Also sry

          • Ja wenn man Ahnung von Skispringen hätte würde man auch nicht so einen unwissenden Kommentar abgeben…
            Kamil ist im ersten Druchgang deutlich kürzer gesprungen, also kein Wunder, dass er schlechtere Noten hat!
            Im zweiten hat jedoch Geiger unfairer Weise schlechtere Noten, OBWOHL er wieder weiter gesprungen ist…

    • Die deutschen Springer waren heute einfach einen Tick besser.
      Das sollte auch „König Kamil“ hier anerkennen.
      Kubacki hatte es doch selbst in der Hand als letzter Springer, aber an „Magic Karl“ kam er nicht vorbei.
      Von daher völlig verdient Gold für Deutschland.
      Und Polen wird in einem spannenden Wettbewerb doch guter Dritter.
      Also entspannt dich.

    • Da wurde doch glatt beim Materialcheck der Propeller im Anzug übersehen. Clever gemacht.

      und die Haltungsnoten von König Kamil – ein Witz…

      • Alter darüber muss man echt nicht reden.Stoch hatte über die ganze saison die besten Haltungsnoten und auf einmal bei der wm ist er im mittel aller noten also irgendwas war da echt nicht real

        • Ja schon eine Frechheit, dass er bei einer WM nicht genauso die Noten geschenkt bekommt, wie er sie schon in Weltcup auch immer hinterhergeschmissen bekommt…

          & das frecheste ist natürlich, dass Kamil tatsächlich keine 19 bekommt wenn er nur knapp über den K-Punkt springt…skandalös

        • 1 kann man vernünftig schreiben
          2. kann man niveau und respekt walten lassen
          3. ist dein kommentar echt daneben und lässt auf einen miesen charakter schließen
          4. hat aucn stekala mit seinen 122 im 1 dg gepatzt
          5 möchte ich dich mal in so einem moment auf der schanze erleben
          6 vorher denken, bevor man schreibt wäre gut

          • Schon mal was von Meinungsfreiheit gehört und den miesen Charakter haben mit Sicherheit SIE! Stekala ist ein Mittelklasse Springer, der hat es nicht Ver-Gepaztskiet, sondern ist nur auf seinen Mittelklassen Niveau gesprungen. Aber damit hat er noch hundertmal mehr Nivea als Sie.

          • Meine Güte, eine kreative sarkastische Namenkreation & die Aussage, dass man lieber Japan als Polen auf dem Podium gesehen hätte, hat ja mal garnichts mit schlechten Charakter zu tun.

            Ich hätte auch lieber Japan auf dem Podium gesehen…und?
            Ist jeder der mehr Sympathie für die Japaner als die Polen hat ein schlechter Mensche? Also bitte…

          • @overwatch -ich mag japan sehr gerne aber dass man jemanden wünscht, dass er als schlussspringer noch von platz 1 auf platz 4 abrutscht, geht zu weit

        • sag mal gehst nocb, du bist doch nucht mehr ganz sauber, du, der wahrscheinlicch noch nie was erreicht hast, beleidigst andere leute, die dir null getan haben, schreibst einen schwachsinn ohne ende, spring mal als schlussspringer bei der wm in führung liegend von der schanze – ansonsten halte deinen mund, dein kommentare sind absolut PEINLICH

        • spring mal von der schanze dann redeen wir weitere – andere zu beleidigen und da noch stolz darauf zu sein, blöder gehts nimmer

          leute, die noch nie was erreicht, sorry, aber wo sind deine wm medaillen, dein vst sieg, deine olyc medaille

        • dann versuche un es aanders, vielleicht verstehst du es dann? es gibt nen spruch – wer den schaden har, braucht für den spott nicht zu sorgen, und man tritt nicht gegen leute, die am boden liegen.hast du schon mal die vst gewonnen, oder nen wm zitel wenn nicht, würde ich still sein

          • Mit ner Medaille um den Hals ‚am Boden liegen‘, das kriegen auch nur Leute hin, die finden, dass niemand anders Erster sein darf als sie….
            Was sollen denn da bitte erst die Finnen sagen, wieder einmal gegen die Schweiz und den Russischen Skiverband ausgeschieden – das ist mal grausam!

          • @ Walburga
            Ich mag einfach keine Leute die über andere Menschen lästern
            Wer einen Funken Empathie hat dem hat kubacki Leid getan zudem er weinend im Auslauf stand

            Zudem hat man Namen richtig zu schreiben und nicht zu verballhornen

            Was die Finnen betrifft
            Die Schweiz und Russland sind seit Jahren besser

            Nach Satz
            Zudem wird König kamille wohl nie wm gold oder vst gewonnen haben und laber Müll
            Das kann und muss man kritisieren dürfen

          • @caro
            Stimme Dir in den ersten Punkten zu. Tatsächlich hat man es Dawid schon oben auf dem Balken angesehen, dass er wusste, er kriegt Karls Sprung nicht getoppt. Schade für ihn.
            Was die Finnen angeht: seit Kytösaho so gut im Kommen ist und Aaltos Recht stabile Leistungen ergänzen kann, hätte man auf mehr hoffen dürfen. Bei den Russen war lange Zeit nur Klimov richtig gut. Dass Kornilov wieder dabei ist, hat für mehr Schwung gesorgt als erwartet. Und die Schweiz, naja… Simon Amman ist auch noch nicht so lange wieder obenauf.

            Was echt Schwachsinn ist: Goldmedaillen oder VST-Siege, um hier mitschreiben zu dürfen. Also bitte…!

          • @ walli das war bewusst überspitzt ich gab den Kommentar von König kamille echt daneben man wünscht keinem, dass er im letzten Sprung noch von platz 1 auf Platz 4 abrutscht

            Das war echt respektlos und noch dazu mich anzugreifen

            Bei den Russen vergisst du nazarov und sandreew und bei den Schweizern deschwanden oder ich peier, Der ist nur gerade verletzt

          • @caro
            Nazarov KANN man vergessen, Sadreev ist erst diese Saison dabei, Muminov war immer 50. oder so. Deschwanden und Peter habe ich unter Naja zusammengefasst. Und Peier ist natürlich einer der Besseren, aber wie Du ganz richtig anmerkst, im Moment nicht dabei. Und Du scheinst ne kleine Nervensäge zu sein…

          • @ walli
            Ich muss mich hier nicht beleidigen lassen
            Ich habe nur geschrieben dass ich den armseligen Kommentar von König kamille gegenüber dawid kubacki und dann auch gegen mich peinlich fand

            Da war ich völlig im recht und dann kamen deine kommrentare

            Zudem ist muminov kasache und kein Russe und nazarov hatte zum Teil top 10 Platzierungen was soll das?
            .und dass das Schweizer Team im Moment stärker als die Finnen sind solltest du wissen wenn du skispringen verfolgst ebenso die russen

    • Beste Grüße an das tolle Siegerteam. Wettbewerb war super spannend. Wenn der Pole K. eine Niederlage nicht verdauen kann,ist sein Sportsgeist im A. Solche Leute sind zu hassen! Die Polen wurden sowieso überbewertet!!

  18. Glückwunsch an Deutschland für Gold und Österreich für Silber aber Kubacki hat im Finale einfach wortwörtlich verkackt das find ich echt schade hätte es Polen gegönnt nach der gold Medaille von Zyła.

  19. Echt der Wahnsinn, bin immer noch ganz besehlt von dem super Springen. Jungs vielen dank für den tollen Wettkampf. Und jetzt scheiß drauf, feiert bis die Schwarte kracht. Ihr habt es euch so was von verdient.

  20. Der Kaiser hat zu geschlagen und der König musste noch zittern um den dritten Platz. Die Eminenzen aus Österreich mit Konstanten Leistungen haben einen sehr guten zweiten Platz erreicht. Dank starker Nerven vom Hofnarren Eisenbichler und perfekten Sprüngen vom Kaiser Karl den Großen, mit seinen beiden tollen Knappen Freund und Paschke auf Platz eins. Was für ein tolles und spannendes Springen.

  21. Gratulation an Pius Paschke (erster WM-Titel), Severin Freund (erstes WM-Mannschaftsgold mit dem Herrenteam), Markus Eisenbichler (endlich die Granate mal wieder im Wettkampf) und Karl Geiger (Magic Karl, unser Vorflieger) – alle sind sie heute über sich hinausgewachsen.

    Gratulation auch an die Springer aus Österreich und Polen – wegen diesem Schlagabtauch über 8 Gruppen hinweg und wegen diesen häufigen Führungswechseln ist die Freude über diesen Erfolg so riesig!

  22. Gratulation an Pius Paschke (erster WM-Titel), Severin Freund (erstes WM-Mannschaftsgold mit dem Herrenteam), Markus Eisenbichler (endlich die Granate mal wieder im Wettkampf) und Karl Geiger (Magic Karl, unser Vorflieger) – alle sind sie heute über sich hinausgewachsen!

    Gratulation auch an die Springer aus Österreich und Polen – wegen diesem Schlagabtauch über 8 Gruppen hinweg und wegen diesen häufigen Führungswechseln ist die Freude über diesen Erfolg so riesig!

  23. Interessant auch zu sehen, daß Eisei im Teamwettbewerb seine Nerven im Griff hatte.

    Aber auch Pius Paschke u. Severin Freund mit sehr guten Sprüngen.
    Und „Magic Karl“ ist sowieso ein cooler Hund.

  24. Grandios deutsche Mannschaft. Schwab 70. Ich schließe deinem Kommentar an. Immer wieder haben manche geschwätz hier: Deutsche können sich nicht auf Events konzentrieren. Von wegen. Besonders sehr freue mich für Pius und Severin. Für Pius erste Goldmedaille. Und Severin. Nach 2 Kreuzbandrissen zurück zu kommen. Sehr stark

  25. Hochspannender Wettbewerb und unsere Fantastischen Vier holen Gold! Wahnsinn!

    Glückwunsch auch an Österreich und Polen auf den Plätzen 2 u. 3

  26. WAHNSINN!!!!
    Glückwunsch an die Springer und die Trainer.
    Grüße an die Schwarzmaler und Alleswisser, die den deutschen Springer nichts zugetraut haben.

    • Ein spannender Wettbewerb, der an Dramatik nicht zu überbieten war. Herzlichen Glückwunsch an das Deutsche Team. Aber auch die anderen kann man zu diesen Leistungen nur beglückwünschen.

    • Ich bin einer von den Schwarzmalern.
      Und ja du hast recht. Man muss mehr Vertrauen in diese super Typen haben. Unfassbar was die für Mentalitätsmonster sind. Du glaubst gar nicht wie sehr ich mich darüber freue, dass ich komplett daneben lag und vergessen habe was für super Typen das sind. Dafür entschuldige ich mich und gönne es ihnen vom Herzen.

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*