LIVE bei skispringen.com

LIVE: Zweites Einzelspringen in Nischni Tagil

Foto: Hill Tagil

Die deutschen Skispringer wollen auch am zweiten Wettkampftag von Nischni Tagil an den Aufwärtstrend anknüpfen und weitere Erfolgserlebnisse feiern. Die Hoffnungen ruhen auf Karl Geiger. skispringen.com berichtet live!

Eine Woche nach dem turbulenten Wochenende von Kuusamo macht der Weltcup der Skispringer in Russland Station. Nischni Tagil ist die dritte Station im Skisprung-Kalender. Am Wochenende stehen hier insgesamt zwei Einzel-Wettbewerbe auf dem Plan.

Die deutsche Mannschaft ist in unveränderter Besetzung nach Russland gereist. Neben dem aktuell aussichtsreichsten DSV-Skispringer Karl Geiger sind damit Weltmeister Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Stephan Leyhe, Pius Paschke, Constantin Schmid und Moritz Baer am Start.

» Event-Übersicht: Zeitplan & Infos zum Weltcup-Auftakt in Nischni Tagil

Die deutschen Hoffnungen ruhen am zweiten Wettkampftag erneut auf Karl Geiger, der sich am Samstag nur knapp dem Überraschungssieger Yukiya Sato aus Japan geschlagen geben musste. Daneben gehören vor allem die Norweger um den Gesamtweltcup-Führenden Daniel-André Tande und Qualifikationssieger Johann Andre Forfang sowie Stefan Kraft (Österreich), Kamil Stoch und Piotr Zyla (beide Polen), Timi Zajc (Slowenien) und Ryoyu Kobayashi (Japan) zum Favoritenkreis.

Um 14 Uhr startet zunächst die Qualifikation, um 15:30 Uhr folgt der Wettbewerb. Neben dem Liveblog an dieser Stellen haben Sie bei skispringen.com auch die Möglichkeit, alle Sprünge im FIS Live-Ticker zu verfolgen.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

8 Kommentare

  1. also entweder hat der Japaner das Jury-Board gehackt oder irgendetwas stimmt nicht mit dem Algorithmus bei besonderen Wetterlagen. Kraft hat 3 Punkte weniger Abzug als Tande und 6 als Markeng, die beide 12-14 m früher runter gefallen sind. Sagt aber selbst dass es ihn so „weggelupft hat unten“,dass er vergas zu Jubeln…kurios
    Und Freitag bekommt 11 Punkte dazu, also eine Winddifferenz von 30 Punkten zu Peier.

  2. Wenn Kraft mit einem Telemark mit Note 20.0 auf 140 m segelt und dann noch 9 Punkte Rückstand auf den Führenden hat, dann läuft da irgendwas falsch im System.

    Wohin hätte den Kraft springen sollen, auf 150 m?
    Wie können die Bedingungen von Kobayashi so schlecht gewesen sein?

  3. Wenn Kraft mit einem Telemark mit Note 20.0 auf 140 m segelt und dann noch 9 Punkte Rückstand auf den Führenden hat, dann läuft da irgendwas falsch im System.

    Wohin hätte Kraft springen sollen, auf 150 m?
    Wie können die Bedingungen von Kobayashi so schlecht gewesen sein?

  4. Es wird wieder einmal gewürfelt. Ist das wirklich notwendig?
    Gegen Wind und Wetter kann man nix machen, aber den Bewerb absagen, das kann man!

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*