Nur zwei Schweizer zum Tournee-Auftakt

Nur zwei Schweizer Skispringer werden den der Vierschanzentournee in Oberstdorf bestreiten. Deschwanden und Peier werden nach schwachen Ergebnissen in den Continentalcup versetzt.

Wie der Schweizer Verband am Montag mitteilte, werden mit Simon Ammann und Gabriel Karlen nur zwei Athleten das Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf (29.-30.12.2016) bestreiten. Der vierfache Olympiasieger Ammann und der 22-jÀhrige Karlen waren im bisherigen Saisonverlauf die besten Schweizer, sind zuletzt beim Heim-Weltcup in Engelberg aber hinter den Erwartungen geblieben.





Gregor Deschwanden und Killian Peier mĂŒssen nach einem missglĂŒckten Saisonstart auf den Auftakt des ersten Saisonhöhepunktes verzichten. Sie gehen stattdessen am 27. und 28. Dezember im zweitklassigen Continentalcup in Engelberg an den Start. Erst zum Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen wollen die Eidgenossen wieder vier Athleten an den Start schicken.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Über Marco Ries 821 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegrĂŒndet. Studiert an der UniversitĂ€t Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist und Autor (u.a. das Buch „UnnĂŒtzes Skisprungwissen“).

4 Kommentare

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*