Sechs Athleten nominiert

Österreichische Mannschaft für Vierschanzentournee steht fest

Foto: GEPA

Team Österreich wird die ersten beiden Stationen der Vierschanzentournee mit sechs Athleten bestreiten. Cheftrainer Heinz Kuttin gibt nach einem Trainingskurs in Seefeld und Garmisch-Partenkirchen sein Aufgebot für den ersten Saisonhöhepunkt bekannt.

Wie der Österreichische Skiverband (ÖSV) am Donnerstag bestätigte, wird Manuel Poppinger die ersten beiden Wettbewerbe der Vierschanzentournee verpassen. Der 28-Jährige wird sich in den kommenden Tagen dem Training widmen und mit dem Bergiselspringen in Innsbruck wieder zur Mannschaft zurückkehren.

Von Beginn an bei der Traditionsveranstaltung zum Jahreswechsel dabei sein werden Stefan Kraft, Gregor Schlierenzauer, Michael Hayböck, Manuel Fettner, Daniel Huber und Clemens Aigner.

» Alle Termine im Überblick: Jetzt geht’s zur Vierschanzentournee

„Die Entscheidung ist diesmal alles andere als leicht gefallen, da wir den siebten Quotenplatz im Continentalcup leider verpasst haben und daher nur sechs Athleten für alle vier Bewerbe der Tournee nominieren können“, erklärte Kuttin am Donnerstag: „Manuel Poppinger wird sich in den nächsten Tagen aufs Training konzentrieren und an seiner Substanz und Konstanz arbeiten und dann in Innsbruck wieder zur Mannschaft stoßen.“

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Über Marco Ries 508 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

1 Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*