21-Jähriger düpiert Konkurrenz

Tomas Vancura wird tschechischer Meister

Foto: czech-ski.com

Tschechiens Newcomer Tomas Vancura sichert auf der Großschanze in Liberec den tschechischen Meistertitel. Der 21-Jährige lässt der Konkurrenz keine Chance und siegt überlegen. Der Junioren-Titel geht an Frantisek Holik.

Bei den tschechischen Meisterschaften in Liberec sicherte sich Vancura am Donnerstag den tschechischen Meistertitel. Der 21-Jährige, der im zurückliegenden Winter seine ersten Weltcup-Wettbewerbe absolviert hat, setzte sich mit Sprüngen auf 125,5 und 137,5 Metern sowie insgesamt 240 Punkten klar gegen seine Mitstreiter durch.

Mit 125 Metern führte Viktor Polasek das Feld nach dem ersten Durchgang noch knapp vor Vancura an, im Finale musste er sich mit 130 Metern (231,1 P.) dann aber klar geschlagen geben. Dahinter sicherte sich Cestmir Kozisek mit Weiten von 122 und 133 Metern (229,6 P.) die Bronzemedaille.

» Alle Termine im Überblick: Kalender des Sommer-Grand-Prix 2017 (Herren)

Der ehemalige Vierschanzentournee-Sieger Jakub Janda konnte bei der Entscheidung nicht unbedingt glänzen, musste sich mit 120 und 125 Metern und dem sechsten Platz hinter Vojtech Stursa (4.) und Lukas Hlava (5.) zufrieden geben. Roman Koudelka verzichtete wegen einer Erkrankung auf die Teilnahme.

Frantisek Holik gewinnt bei den Junioren

In der Junioren-Klasse sicherte sich Frantisek Holik mit 117 und 121 Metern (123,1 P.) die Goldmedaille vor Petr Vaverka (102,5 und 117,5 m; 84,22 P.) und Dusan Dolezel (101,15 und 115 m; 78,9 P.).

Über Marco Ries 517 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

1 Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*