Rücktritt nach 20 Jahren

Dieter Thoma hört als Skisprung-Experte der ARD auf

Foto: SWR / Ralf Wilschewski

Nach 20 Jahren als Skisprung-Experte für das Fernsehen gibt Dieter Thoma seinen Rücktritt bekannt. Der ehemalige Skispringer möchte beruflich neue Wege gehen, die ARD sucht derweil einen Nachfolger.

13 Jahre lang war Dieter Thoma als Skisprung-Experte bei den Fernseh-Übertragungen der ARD zu sehen, davor führte er an der Seite von Günther Jauch auch durch die Übertragungen von RTL. Nach insgesamt 20 Jahren hat der ehemalige Skispringer genug: „Nach 15 Jahren Hochleistungssport und 20 Jahren als TV-Experte ist für mich der Zeitpunkt gekommen, neue Wege zu gehen“, teilte Thoma am Donnerstag mit.

„Als Experte genannt zu werden, ist eine Bürde, die ich sehr ernst nehme. Es war immer mein eigener Anspruch, alles was ich mache, mit voller Motivation zu tun. Ich bin allerdings das letzte Mal vor 20 Jahren von einer Schanze gesprungen. Von Jahr zu Jahr wird der Abstand zu Athleten und Trainern größer, auch wenn ich nahezu permanent mit der Skisprung-Familie unterwegs war. Ich habe nun das Gefühl, den Zuschauern, Trainern und Aktiven nicht mehr 100 Prozent gerecht zu werden“, so der 50-Jährige, der beruflich nun neue Wege gehen möchte: „Ich werde mich von nun an intensiver in unsere Sport-Business-Beratung einbringen.“

Nachfolger steht noch nicht fest

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky bedauert den Rücktritt des langjährigen Experten: „Seine Fachkenntnis, seine Erfahrung und seine Kompetenz zeichnete ihn bei seiner Tätigkeit auf dem Bildschirm aus. Aber insbesondere wegen seiner sympathischen und offenen Art war es für uns Jahr für Jahr eine große Freude, mit ihm bei den Skisprung-Wettbewerben im Ersten zusammenzuarbeiten“, sagte Balkausky über den Vierschanzentournee-Sieger der Saison 1989/1990.

„Außerdem war es immer wieder faszinierend zu sehen, wie begeistert und begeisternd Dieter Thoma über die ganze Zeit seine Sportart Skispringen immer noch ‚gelebt‘ hat. So ist es auf der einen Seite für uns sehr schade, ihn als unseren Skisprung-Experten gehen lassen zu müssen, auf der anderen Seite haben wir aber natürlich vollstes Verständnis, dass Dieter sich noch einmal anderen Dingen widmen will“, so Balkausky abschließend. Ein Nachfolger für Thoma steht bislang noch nicht fest.

Auch interessant: Trotz der Corona-Pandemie soll der Skisprung-Weltcup plangemäß im November starten. Hier sehen Sie alle Termine der kommenden Saison im Überblick!

23 Kommentare

  1. Ein großer Sportler und Experte geht von Bord. Es war ein tolles Vergnügen die Skisprungübertragungen mit seinem Wissen und Kommentaren zu verfolgen.
    Das wird mir sehr fehlen. Alles Gute und bleiben sie so wie sie sind, ein ganz sympathischer Zeitgenosse.

  2. Toni Innauer als Skisprungerklärer beim ZDF ist aber auch Spitze. Schön auch immer die Balance bei Toni zu erleben, wie deutsche und österr. Sportler als Sportfamilie dargestellt werden.
    Im Wechsel ZDF mit ARD und Sven Hannwald bringt Abwechslung. Sven ist nicht so der große Redner – aber eben Experte in Sachen … endlich Wintersport! Es wird aber auch mal Zeit, den Schiet Corona mal zu vergessen…

  3. Ich finde es sehr schade, dass Dieter nicht mehr als Experte beim Skispringen mir seiner lustigen humorvollen Art dabei ist. Ich hoffe, dass Sven in seine Fußstapfen treten kann.

  4. Sehr schade, hatte es nicht gewusst, mich nur gewundert, ihn nicht mehr zu sehen. Hab die Kommentare von ihm auf ARD lieber gehört , als die vom ZDF. Ganz sympatischer Typ, auch seine ganze Art, die Kommentare rüber zu bringen, kam gut beim Zuschauer an. Hatte sogar das Glück, ihm persönlich kennen zu lernen ,in Klingenthal,werden ihn vermissen. Alles Gute für die Zukunft und viel Glück und Erfolg für die neuen Aufgaben.

  5. Ich finde das als einen sehr grossen Verlust fuer das deutsche Fernsehen. Ich habe mich immer auf Dieter Thoma als Experten gefreut. Alles liebe und Gute fuer deine Zukunft lieber Dieter.

  6. Sehr schade er war die Stimme des Skispringens kompetent und unterhaltsam
    Hab ihn in Innsbruck mal kurz persönlich kennengelernt
    Er war total umgänglich und nahbar
    Tolle Ausstrahlung

  7. Wie schade! Dieter Thoma hat seine Sache exzellent gemacht, mit viel Fachwissen, Kompetenz und der Fähigkeit, Dinge leicht und verständlich zu erklären. Seine symapthische, lockere und humorvolle Art werde ich bei den Übertragungen sehr vermissen und wünsche ihm alles Gute für seine Zukunft!

  8. Ich bin total von den Socken!!!
    Er ist einer der natürlichsten und besten Erklärer im Skisprung.
    Alles, alles gute für Deine Zukunft und bitte bleib dem Skisprung treu, denn ohne Dich geht es nicht…..!

    • Schade, Dieter Thoma war nicht nur ein sehr kompetenter Experte, sondern auch sehr sympathisch und witzig. Seine Analysen waren ein Highlight in der Fernsehwelt. Habe die Übertragung in der ARD stets der Übertragung auf Eurosport vorgezogen – wegen des Experten. Und nun kommt Sven Hannawald von Eurosport zur ARD – Oh je, ARD. Hoffentlich pennen die Zuschauer nicht ein, zumal die Emotionen durch die fehlenden Live Zuschauer in den Stadien eh fehlt.

  9. Ich kann mich auch nur anschließen , es ist mehr als SCHADE . Wünsche ihm aber auch alles, alles GUTE und vor allem GESUNDHEIT . Vielleicht sieht man sich irgendwo mal wieder . Eva 60 J.

  10. Dieter Thoma war und ist der beste Experte auf dem Gebiet. Er konnte prima erklären, war immer gut drauf und für einen Spass zu haben. Ich glaube, er ist sich treu geblieben, hat sich nicht verstellt.Schade, aber trotzdem alles Gute für die weitere Zukunft.

  11. echt Schade, hatte mal die Gelegenheit in in Klingetahl persönlich zu erleben. Er war auch wenn die Kameras aus waren ein extrem netter Kerl, sehr authentisch und immer für die Fans verfügbar.

  12. Ich finde es auch sehr schade. Er kam sehr sympathisch und bodenständig zu uns TV Zuschauer herüber,seine ehrliche Meinung hat gut getan und auch seine lockere natürliche Art wird fehlen immer gepaart mit dem nötigen Fachwissen. VIELEN DANK und viel Erfolg beim Kommenden!

  13. Unaufgeregtere und wirklichere Experten wie ihn wird es es wohl schwerlich wieder geben. Ein herber Verlust. Seht schade! Alles Gute weiterhin!

  14. Ich werde den Dieter auch vermissen mit seiner lockeren natürlichen Art und seinem Fachwissen hat er dem Publikum alles gut rübergebracht.
    Alles Gute für die Zukunft und viel Freude bei der neuen Tätigkeit.

  15. Sehr sehr schade,werde ihn vermissen. Seine Kompetenz und doch lockere sympathische Art kann niemand ersetzen. Viel Glück bei deinen neuen Aufgaben lieber Dieter

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*