Erneut japanischer Doppelsieg in Lillehammer

Neue Saison, doch die Siegesserie geht weiter: Sara Takanashi gewinnt auch den zweiten Weltcup in Lillehammer vor Teamkollegin Yuki Ito – und macht deutlich, dass es einmal mehr kein allzu spannender Winter werden könnte.

Mit Weiten von 95,5 und 98 Metern konnte Sara Takanashi am Samstagnachmittag ihren Sieg vom Vortag souverĂ€n wiederholen. Die 20-jĂ€hrige Japanerin erzielte beim zweiten Wettkampf des WM-Winters insgesamt 268,1 Punkte und setzte sich abermals gegen Teamkollegin Yuki Ito durch, die zweimal auf 95 Meter (255,4 P.) kam. Gestern musste sich Jacqueline Seifriedsberger noch mit dem vierten Platz zufrieden geben, diesmal landete die Österreicherin mit 93,5 und 95 Metern (250 P.) als Dritte auf dem Podium.

Schon frĂŒh wurde deutlich, dass Takanashi auf dieser Schanze nur schwer zu schlagen sein wird. Die japanische Dauersiegerin legte den Grundstein zum 46. Weltcupsieg ihrer Karriere schon im ersten Durchgang, fĂŒhrte das Feld zur Halbzeit vor Ito und der drittplatzierten Daniela Iraschko-Stolz aus Österreich an. Iraschko-Stolz fiel mit 94,5 Metern im Finaldurchgang hinter ihrer Teamkollegin Seifriedsberger auf den vierten Platz zurĂŒck.

DSV-Skispringerinnen mannschaftlich stark

FĂŒr die deutschen Skispringerinnen gab es am Samstag hingegen nicht viel zu holen. Immerhin schafften wie am Vortag alle sechs Skispringerinnen des Deutschen Skiverbandes (DSV) den Sprung in die PunkterĂ€nge.

Einzig die ĂŒberraschend starke Anna Rupprecht, die gestern schon auf dem Podium gelandet war, schaffte es mit 89,5 und 91 Metern als Neunte unter die Top Ten. Weitere Weltcuppunkte sammelten aus dem Team von Bundestrainer Andreas Bauer außerdem Katharina Althaus (11.), Carina Vogt (12.), Svenja WĂŒrth (14.), Ramona Straub (16.) und Juliane Seyfarth (18.).

Lundby legt zu, Hendrickson Achte

Maja Vtic wurde als FĂŒnfte beste Slowenin, gefolgt von der Norwegern Maren Lundby (6.), die gestern noch als 22. enttĂ€uscht hatte. Die Russin Irina Avvakumova wurde Siebte, US-Amerikanerin Sarah Hendrickson belegte den achten Platz.

» Alle Termine im Überblick: Weltcup-Kalender 2016/2017

Takanashi baut Vorsprung aus

In der Weltcup-Gesamtwertung baut Sara Takanashi ihren Vorsprung weiter aus: Mit nun 200 Punkten fĂŒhrt sie das Feld nach dem ersten Wettkampfwochenende des Winters vor Yuki Ito (160 P.) und Jacqueline Seifriedsberger (110 P.).

Weiter geht es fĂŒr die Skispringerinnen am kommenden Wochenende in Russland: In Nischni Tagil stehen am 10. und 11. Dezember 2016 die nĂ€chsten beiden Einzel-Weltcups statt.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Über Marco Ries 823 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegrĂŒndet. Studiert an der UniversitĂ€t Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist und Autor (u.a. das Buch „UnnĂŒtzes Skisprungwissen“).

1 Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*