Event-Übersicht

Vierschanzentournee Garmisch-Partenkirchen 2020/2021

Zweite Station der Vierschanzentournee ist Garmisch-Partenkirchen, wo mit dem Neujahrsspringen der wohl prestigereichste Wettbewerb in der Weltcup-Saison der Skispringer stattfindet. Die deutschen Hoffnungen ruhen auf Auftakt-Sieger Karl Geiger.

Zeitplan: Das Programm des Neujahrsspringens

Donnerstag, 31. Dezember 2020:
11:45 Uhr – Offizielles Training (zwei Durchgänge)
14:00 Uhr – Qualifikation

Freitag, 1. Januar 2021:
12:30 Uhr – Probedurchgang
14:00 Uhr – Einzel-Wettkampf

Olympiaschanze: Die Schanze in Garmisch-Partenkirchen im Überblick

Name:Olympiaschanze
Hill-Size:140 m
K-Punkt:125 m
Schanzenrekord:143,5 m (Simon Ammann, 01.01.2010)
Höhe Schanzentisch:3,13 m
Neigung Schanzentisch:11°
Neigung Aufsprunghang:34,7°
Baujahr:2007
Zuschauerkapazität:35.000

Wo wird gesprungen?

Garmisch-Partenkirchen ist eine Marktgemeinde und zugleich Kreishauptort des gleichnamigen Landkreises sowie Zentrum des Werdenfelser Landes. Die 27.000-Einwohner-Stadt ist Heilklimatischer Kurort und international als Wintersportort an der nahe gelegenen Zugspitze bekannt. Garmisch-Partenkirchen ist Austragungsort des jährlichen Neujahrsspringens im Rahmen der Vierschanzentournee.

Weitere Links

Live-Ticker Weltcup 2020/2021 (Herren)
Termine Weltcup 2020/2021 (Herren)

Skispringen Tickets
Skispringen live im TV