Kongress in Costa Navarino

FIS verabschiedet Skisprung-Kalender 2018/2019

Im Rahmen ihres Kongresses in Costa Navarino bestätigt die FIS die endgültigen Wettkampf-Kalender für den Sommer 2018 sowie den Winter 2018/2019. Der Weltskiverband nimmt nur wenige Änderungen vor.

Im anstehenden Programm der Skispringerinnen und Skispringer hat die FIS während des Kongresses in Griechenland nur wenige Änderungen vorgenommen. Die vorläufige Kalenderplanung, die das Sub-Komitee Mitte April in Zürich vorgenommen hatte (skispringen.com berichtete), wurde vom FIS-Vorstand demnach weitgehend bestätigt.

Zu kleinen Änderungen kommt es demnach nur im Weltcup-Kalender der Damen: Das Einzelspringen in Titisee-Neustadt wurde demnach vom 7. auf den 9. Dezember 2018 verschoben, der für den 6. Februar 2019 angesetzte Wettkampf im italienischen Val di Fiemme wurde gestrichen.

Für die Veranstaltungen in Wisla sowie Klingenthal fordert die FIS die Installation eines Windnetzes. Der Herren-Weltcup in Liberec (11.-13.01.2019) sowie die „Raw Air“-Tour der Damen bedürfen noch einer Bestätigung der nationalen Skiverbände.

Sehen Sie hier alle Termine im Überblick:

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*