Eisenbichler und Freitag in den Top Ten

Joachim Hauer gewinnt ersten Continentalcup in Klingenthal

Foto: Brand-Aktuell

Jochim Hauer springt in beiden Durchgängen die Bestweite und siegt verdient vor zwei Slowenen. Markus Eisenbichler und Richard Freitag landen in den Top Ten. Bester Deutscher wird ein anderer. Der Gesamtsieg geht vorzeitig nach Polen.

Der Norweger Joachim Hauer ist mit einem Sieg in das Final-Wochenende des Continentalcups in Klingenthal gestartet. Mit den Tagesbestweiten von 134 und 134,5 Metern holte er 252,2 Punkte und gewann vor dem Slowenen Tilen Bartol (128,5 m und 128,5 m; 247,2 P.) und dessen Landsmann Domen Prevc (129,5 m und 130 m; 242,0 P.).

Moritz Bär wird bester Deutscher

Dahinter landete Moritz Bär als bester Deutscher auf Rang vier (130 m und 127,5 m; 239,9 P.). Mit Andraz Pograjc (130 m und 127,5 m; 236,3 P.) landete ein weiterer Slowene in den Top fünf.

Markus Eisenbichler belegte mit Sprüngen auf 127 und 125 Meter Rang sieben (233,2 P.). Lokalmatador Richard Freitag wurde Neunter (124,5 m und 124,5 m; 231,8 P.)

Muranka sichert sich Gesamtsieg

Mit Rang 12 holte sich der Pole Klemens Muranka bereits im vorletzten Wettkampf den Gesamtsieg im Continentalcup. Sein einzig verbliebener Konkurrent um die Gesamtwertung, Pius Paschke, war dank eines starken zweiten Sprungs auf 132,5 Metern zwar zwei Plätze besser, das reichte aber nicht um seine Chancen auf den Gesamtsieg aufrecht zu erhalten.

Neben Eisenbichler, Freitag, Paschke und Bär schafften es noch vier weitere Deutsche in den zweiten Durchgang. Felix Hoffmann wurde 11., Justin Lisso 13., Luca Roth 19. und Dominik Mayländer belegte am Ende Platz 24.

Kraus verpasst Finaldurchgang

Bei seinem ersten Einsatz in diesem Sommer verpasste Marinus Kraus den zweiten Durchgang deutlich. Der Team-Olympiasieger von 2014 landete bei 111,5 Metern und wurde 56. Auch die Weltcupspringer Gregor Deschwanden aus der Schweiz und Lauri Asikainen aus Finnland schafften es nicht in die Top 30.

In der Gesamtwertung liegt Pius Paschke mit 562 Punkten hinter Gesamtsieger Klemens Muranka (671) weiterhin auf Rang zwei. Allerdings ist sein Vorsprung auf den Dritten Tilen Bartol aus Slowenien deutlich geschmolzen (527).

» Gesamtwertung: Aktueller Stand des Continentalcup 2017

Am Sonntag folgt in Klingenthal der zweite Wettkampf, der zugleich Finale der diesjährigen Sommersaison im Continentalcup ist.

Über Jonas Klinke 6 Artikel

Seit Februar 2017 im Team von skispringen.com. Verfolgt Wintersport und insbesondere Skispringen seit Kindertagen. Studiert neben seiner Tätigkeit für skispringen.com an der Hochschule Darmstadt und engagiert sich für das Bürgerradio Antenne Bergstraße.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*