Jetzt live

LIVE: Weitenjagd beim Weltcup-Skifliegen in Planica

live

Mit einem überragenden Flug auf 242 Meter liegt Ryoyu Kobayashi nach dem ersten Durchgang in Führung. Markus Eisenbichler lauert hinter dem Gesamtweltcup-Sieger aus Japan auf dem zweiten Platz. Das Finale jetzt live!

Es ist bereits seit vielen Jahren Tradition, dass das letzte Wochenende der Weltcup-Saison in Planica steigt. Im „Tal der Schanzen“ im Nordwesten Sloweniens stehen von Freitag bis Sonnstag zwei Einzel- und ein Team-Skifliegen auf dem Programm.

Jahr für Jahr ist die Weitenjagd auf der „Letalnica“ eines der Highlights im Weltcup-Kalender der Skispringer. Im vergangenen Jahr beispielsweise segelte Rekord-Weltcupsieger Gregor Schlierenzauer hier 253,5 Meter weit – Weltrekord, hätte er dabei nicht in den Schnee gegriffen.

» Event-Übersicht: Infos & Zeitplan zum Weltcup-Finale in Planica

Die deutschen Hoffnungen ruhen zum Abschied von Bundestrainer Werner Schuster auf Markus Eisenbichler, der als Gesamt-Zweiter des Skiflug-Weltcups hinter Ryoyu Kobayashi noch beste Aussichten hat. „Diese kleine Kristallkugel will ich beim Heimfahren im Gepäck haben. Und dafür werde ich noch mal mein ganzes Können in die Waagschale werfe“, so Eisenbichler im Vorfeld.

Um 13:30 Uhr startet zunächst der Probedurchgang, um 14:30 Uhr folgt der Einzel-Wettbewerb. Neben dem Liveblog an dieser Stelle haben Sie bei skispringen.com auch die Möglichkeit, alle Sprünge im FIS Live-Ticker zu verfolgen.

1 Kommentar

  1. Mal wieder kann ich die Benotung von Kraft nicht verstehen. Der Durchgang war doch sehr stabil. Dann bleiben Huber und Freitag und noch einige hinter Kraft. Immer und immer wieder stelle ich die Bevorzugung fest. Wo bleiben die Trainer?

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*