Liveblog-Nachlese

Qualifikation zum Sommer-Grand-Prix in Hinzenbach

Der Sommer-Grand-Prix neigt sich dem Ende: In Hinzenbach steht morgen der vorletzte Wettkampf der Saison auf dem Plan, heute stellen sich die 61 Athleten in Oberösterreich der Qualifikation. skispringen.com berichtet live!

 

19:56 Uhr: Damit entscheidet Hula die Qualifikation für sich. Mit 90,5 Metern und 126,9 Punkten setzt sich der Pole gegen den Österreicher Stefan Kraft (89 m; 126,4 P.) und den Polen Dawid Kubacki (89,5 m; 125,3 P.) durch. Andreas Wellinger wird als bester Deutscher Siebter.

19:48 Uhr: Stefan Hula übernimmt mit 90,5 Metern die Führung. Der Pole setzt sich mit 0,5 Punkten Vorsprung die Führung vor Stefan Kraft und Piotr Zyla.

19:36 Uhr: Stefan Kraft kommt vor heimischem Publikum auf 89 Meter und setzt sich mit insgesamt 126,4 Punkten gegen Andreas Wellinger durch. Der Pole Kamil Stoch ordnet sich auf dem zweiten Platz ein. Der Deutsche Constantin Schmid, der vor einigen Minuten nicht über schwache 80 Meter hinaus gekommen ist, wir aller Voraussicht nach ausscheiden. Tschechiens Tomas Vancura wurde disqualifiziert.

19:17 Uhr: Starker Sprung von Andreas Wellinger! Der deutsche Hoffnungsträger in Hinblick auf die anstehende Olympia-Saison kommt auf 87,5 Meter und übernimmt damit die Führung vor Aschenwald und Tollinger.

19:08 Uhr: Eröffnet wird die Ausscheidung wieder von der nationalen Gruppe der Österreicher. Philipp Aschenwald zeigt einen ordentlichen Sprung auf 86 Meter und ist damit als erster Starter im Feld schon sicher für morgen qualifiziert.

19:00 Uhr: Die Jury startet den Qualifikationsdurchgang aus Gate 9.

18:46 Uhr: Um 19 Uhr stellen sich die insgesamt 61 Athleten der Qualifikation, elf von ihnen werden heute also aussortiert, bevor es morgen dann um wertvolle Grand-Prix-Punkte geht.

18:44 Uhr: Auch im zweiten Trainingsdurchgang macht Dawid Kubacki deutlich, dass man ihn auch bei den nächsten Wettbewerben auf der Rechnung haben muss. Der polnische Überflieger des Sommers kommt diesmal auf 91 Meter (67,8 P.), dahinter folgen Stefan Kraft (87,5 m; 64,2 P.) und Junshiro Kobayashi (89 m; 63,3 P.). Andreas Wellinger wird als bester Deutscher Siebter, vor ihm landen Sebastian Colloredo (4.), Maciej Kot (5.) und Roman Koudelka (6.).

18:16 Uhr: Andreas Wellinger kann nach seiner Zwangspause überzeugen: Mit 88 Metern bleibt der Deutsche zwar dreieinhalb Meter hinter seinem ersten Trainingssprung, übernimmt aber erneut die Führung vor dem Österreicher Michael Hayböck (87,5 m). Ein ordentliches Comeback des deutschen Hoffnungsträgers!

18:03 Uhr: Das zweite Training beginnt! Die Jury hat sich für Gate 6 entschieden. Bei inzwischen deutlich schwächerem Aufwind eröffnet die nationale Gruppe der Österreicher, die sich mit insgesamt 13 Mann in Hinzenbach präsentieren.

17:55 Uhr: Dawid Kubacki entscheidet den ersten von zwei Trainingsdurchgängen mit einem Sprung auf 92,5 Meter (78,2 P.) vor seinem Teamkollegen, Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch (93,5 m; 71,4 P.) für sich. Andreas Wellinger wird mit 91,5 Metern und 69,5 Punkten Dritter, gefolgt von Davide Bresadola (4.), Anze Lanisek (5.) und Stefan Kraft (6.).

17:17 Uhr: Andreas Wellinger landet nach 91,5 Metern. Weil der Deutsche aber nicht ganz so gute Bedingungen wie Hayböck hat, setzt sich er 22-jährige Deutsche damit an die Spitze.

17:10 Uhr: Auf seiner Heimschanze segelt Michael Hayböck im ersten Training auf 92 Meter. Damit dürfte der Österreicher die Führung vorerst inne haben… Die Frage ist, wie lange?

17:02 Uhr: Beste Bedingungen in Oberösterreich. An der Aigner-Schanze hat den ganzen Tag die Sonne geschienen, nun wird es allmählich Abend. Der Wind ist zwar durchaus spürbar, sollte vorerst aber keine Probleme bereiten. Insgesamt 61 Athleten stellen sich nun dem ersten Trainingsdurchgang.

16:57 Uhr: In Kürze geht’s los! Zuerst stehen zwei Trainingsdurchgänge auf dem Plan, um 19 Uhr folgt dann die Quali. Die Jury entscheidet sich zu Beginn des Trainings für Gate 8.

10:38 Uhr: Auf die letzten Wettbewerbe in Hakuba und Tschaikowski haben zahlreiche Top-Athleten verzichtet, in Hinzenbach ist nun aber der Großteil der Weltelite am Start. Lediglich die Norweger verzichten auf den Wettkampf in Österreich, aus den Top Ten der Grand-Prix-Gesamtwertung fehlt daneben nur der Japaner Ryoyu Kobayashi.

10:33 Uhr: Guten Morgen aus Hinzenbach! Hier in Oberösterreich biegt der Sommer-Grand-Prix auf die Zielgerade: Bevor am Sonntag der vorletzte Wettkampf der Sommersaison ausgetragen wird, stellen sich die insgesamt 61 Athleten heute der Qualifikation. Ab 17 Uhr stehen zunächst zwei Trainingsdurchgänge auf dem Programm, um 19 Uhr folgt die Qualifikation.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*