Sommer-Grand-Prix

Norweger dominieren in Schtschutschinsk: Zwei Siege für Halvor Egner Granerud

Foto: imago / GEPA

Zum Abschluss des Wochenendes in Schtschutschinsk spielen die Bedingungen mit: Zwei Wettkämpfe an einem Tag – und zwei Siege für Halvor Egner Granerud. Auch dahinter dominieren die Norweger.

Mit Sprüngen auf 96 und 94 Meter sicherte sich Halvor Egner Granerud am frühen Morgen den Sieg beim ersten von zwei Wettkämpfen in Schtschutschinsk. Der Norweger erzielte insgesamt 258,6 Punkte und setzte sich damit gegen Landsmann Marius Lindvik durch, der auf 97 und 89 Meter (249,2 P.) durch. Den dritten Platz belegte überraschend der Bulgare Vladimir Zografski mit 94 und 89,5 Meter (245,9 P.).

Wenige Stunden später war der Gesamtweltcup-Sieger der vergangenen Saison dann erneut der dominierende Mann: 93,5 und 87,5 Meter sowie 221,4 Punkte genügten Granerud, um sich gegen seine Teamkollegen Robert Johansson (91 und 92 m; 212,4 P.) und Marius Lindvik (95 und 87 m; 211,8 P.) durchzusetzen.

Mehr dazu gleich hier bei skispringen.com.

1 Kommentar

  1. Skispringen ist für mich der Schönste Sport!!! Ich bewundere den Mut der Springerinnen und Springer und freue mich schon aus die Wintersaison.

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*