Top-Athleten starten in zweiter Liga

ÖSV gibt Aufgebot für Continentalcup in Stams bekannt

Am kommenden Wochenende gastiert der Continentalcup der Skispringer in Stams auf der Brunnentalschanze. In der zweithöchsten Wettkampfklasse der Skispringer geht es um zusätzliche Startplätze für den Weltcup-Auftakt im November in Klingenthal. Aus diesem Grund wird sich für die beiden Einzelspringen ein hochkarätiges Startfeld in Tirol einfinden.

Die Stars aus Österreich sind Tourneesieger Wolgang Loitzl und Team-Weltmeister Manuel Fettner. Aus Slowenien wird Olympiamedaillengewinner und Weltcupzweiter Peter Prevc an den Start gehen. Weitere bekannte Namen sind unter anderem Michael Neumayer (GER) und Jakub Janda (CZE).

Daneben starten für den Österreichischen Skiverband (ÖSV) außerdem Manuel Poppinger, Clemens Aigner, Markus Schiffner, Daniel Huber, Philipp Aschenwald, Elias Tollinger und Patrick Streitler.

Je ein zusätzlicher Weltcupstartplatz, maximal einer pro Nation, wird für die besten drei Springer in der letzten Sommerperiode vergeben. Diese besteht aus je zwei Bewerben in Klingenthal, Stams und Trondheim. In Klingenthal konnte sich aus ÖSV-Sicht Wolfgang Loitzl mit Rang 3 und 7 in eine aussichtsreiche Position für den Extrastartplatz bringen. Insgesamt wird der ÖSV in Stams zwölf Athleten an den Start schicken:

Wolfgang Loitzl: „Wir hatten in Klingenthal sehr schwierige Verhältnisse. Unter diesen Umständen bin ich mit meinem Start in die Wettkampfperiode recht glücklich. Für Stams möchte ich schon noch ein bisschen was nachlegen. Dann schaut es auch gut aus, dass ich beim Weltcupauftakt mit dabei sein werde.“

» Zahlreiche Top-Athleten sind für Stams gemeldet. Sollten Sie auf einen Sieger wetten wollen, finden Sie auf dieser Homepage alle Informationen zum Einzahlungsbonus.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*