Norweger hat milde Symptome

Positiver Corona-Test: WM-Aus für Halvor Egner Granerud

Am Tag vor der Qualifikation zum Einzel auf der Großschanze gibt es eine Hiobsbotschaft aus dem norwegischen Team: Halvor Egner Granerud wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Damit ist die WM für ihn beendet.

Die beiden WM-Entscheidungen auf der Großschanze in Oberstdorf bei den Skispringern werden ohne Halvor Egner Granerud stattfinden. Wie der norwegische Skiverband am Mittwochvormittag via Pressemitteilung bekanntgab, wurde der Gesamtweltcupführende positiv auf das Coronavirus getestet. Man sei am frühen Morgen über das Testergebnis informiert worden, so der Skiverband. Dieses hat nun zur Folge, dass der 24-Jährige isoliert wurde und damit sowohl das Einzel- am Freitag als auch das Teamspringen am Samstag verpassen wird.

Granerud selbst bestätigte den positiven Test auf seinen Seiten in den sozialen Netzwerken, sowie, dass er unter milden Symptomen leide: „Ich fühle mich etwas unwohl, ansonsten geht es mir aber gut. Es zeigt für mich, wie wichtig es ist, vorsichtig zu sein. Ich denke, ich habe alles was ich konnte getan, um eine Infektion zu vermeiden und es ist dennoch passiert.“ Damit ist sein Corona-Fall der sechste bekannte von inzwischen acht während der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf und zweifellos der prominenteste.

Keine weiteren Sportler betroffen

Nach Auskunft seines Vaters Svein Granerud gegenüber dem norwegischen Rundfunk ‚NRK‘ habe ein Schnelltest am Dienstag ein positives Ergebnis hervorgerufen, welches durch einen anschließenden PCR-Test bestätigt wurde. Weitere Fälle im Team gibt es jedoch nicht, was vor allem für die Damen, die am Mittwoch erstmals eine WM-Entscheidung auf der Großschanze bestreiten, Erleichterung bedeutet. „Alle PCR-Tests bei ihnen waren negativ“, bestätigte Sportdirektor Clas Brede Braathen ebenso wie, dass nach Auskunft der örtlichen Gesundheitsbehörden „kein Sportler als Kontaktperson I eingestuft wurde und damit auch nicht in Isolation muss.“

Der elfmalige Weltcupsieger Granerud, dessen Gesamtweltcupsieg nur noch Formsache ist, schrieb weiter: „Im Leben gibt es viele Höhen und Tiefen, Und in dieser Saison ist ein Traum für mich wahr geworden und ich habe meine Ziele erreicht.“ Dass die WM für ihn nun vorbei ist, „ist schade, aber so ist das Leben manchmal.“ Der Blick des Mixed-Silbermedaillengewinners geht bereits wieder nach vorne: „Das Wichtigste ist nun, dass ich wieder zu alter Stärke komme.“

Italienisches Team zieht sich komplett zurück

Unterdessen hat sich das komplette italienische Team von der WM in Oberstdorf zurückgezogen. Nachdem vergangene Woche zunächst ein Physiotherapeut und am Samstag dann mit Jessica Malsiner eine Springerin positiv getestet wurde, reiste zunächst nur die Herren-Skisprungmannschaft geschlossen ab. Am Mittwoch gab es dann zwei weitere positive Fälle in der verbleibenden Delegation, woraufhin dann auch die Nordischen Kombinierer und die Langläuferinnen und Langläufer von weiteren Starts absahen.

Der Internationale Skiverband (FIS) teilte mit, dass es sich herbei um eine Schutzmaßnahme aller anderen Teilnehmer handele: „Um eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern, hat die italienische Delegation in Absprache mit dem italienischen Skiverband und lokalen Gesundheitsbehörden beschlossen, sich komplett von den Weltmeisterschaften zurückzuziehen“, hieß es. Jedoch hätten beide positiv getesteten Personen zu keinem Zeitpunkt das Skisprungstadion am Schattenberg und das Langlaufstadion Ried betreten.

Auch interessant: Mit ihrem Traumflug in der Qualifikation macht sich Marita Kramer zur Top-Favoritin bei der Großschanzen-Premiere der Damen

26 Kommentare

  1. Ein top Athlet auf Gold wird von seinem Goldtraum gerissen finde es auch Schade für ihn denn er war über den gesamten Winter einfach der beste Skispringer alles Gute und gute Besserung halvor egner Granerud

  2. >„Ich fühle mich etwas unwohl, ansonsten geht es mir aber gut.“
    Das sind keine Symptome für eine Krankheit. Granerud hat lediglich einen positives Testergebnis, er ist ein Falsch-Positiver. Ein Arzt müsste eigentlich eine Diagnose stellen und kein PCR-Test. Das hat mit Medizin nichts zu tun.
    Traurig, wie hier der Sport mal wieder manipuliert wird.
    Schade für Granerud und den Skisprungsport.

  3. Wirklich ganz bitter für Halvor Granerud. Gute Besserung!
    Der Favorit kann damit seine Chance auf Gold leider nicht mehr wahrnehmen.

    Auch beim Teamspringen natürlich eine herbe Schwächung für Norwegen.

  4. Wirklich nicht schön für Granerud. Ich mag ihn zwar nicht wirklich gern, aber sowas ist echt fieß. Hoffentlich kann er bald wieder mitspringen. Allerdings finde ich, dass Graneruds Ausfall die Entscheidung auf der Großschanze noch einmal spannender macht, da die Norweger im Team, obwohl sie mit Lindvik und Johansson noch zwei Top-Springer haben, somit auf ähnlichem Niveau wie die Konkurrenz sind und auch im Einzelwettkampf jetzt für alle besseren Springer wieder mehr drinnen ist. Für jeden Granerud-fan ist die WM jetzt natürlich leider gelaufen

  5. Ein Trauerspiel.
    Da können sich die ganzen Granerudhasser freuen,die hier schon oft ihre abwertenden Kommentare gegen ihn abgelassen haben.
    Eine Katastrophe für Norwegen für das Mannschaftsspringen.

  6. Als Fan von deutsche Mannschaft wünsche Halvor Egnar gute Besserung und hoffentlich kommst du bald zurück. Sehr, sehr bitter für ihn.

  7. das ist ja fast schon witzig…dominiert annähernd die komplette Saison, aber quasi jedes Großereignis wurde zur Enttäuschung. Geht man vom Anspruch aus, immer ganz oben zu stehen. „Nur“ vize Flugmeister, 4ST-Komplett Desaster, „nur“ Silber im MixedTeam und Blech auf der Kleinschanze. Die Große Schanze + Mannschaft wären gute Gold-Chancen gewesen. Bleibt Mannschafts-Gold beim fliegen und der Gesamt-WC, wobei bei seinem Pech 😀

    • Was für ein schäbiges und bösartiges Nachtreten. Da infiziert sich jemand mit der ekligsten Menschheitsplage, die der Planet derzeit zu bieten hat, und Sie knallen Ihm sofort seine Saisonbilanz obendrauf und wünschen ihm noch alles Schlechte für den Gesamterfolg.

      Go, Halvor, Go! Krya pa dig!

      • @Leonore…was für ein völlig übertriebener Empörungsreflex, da geht wohl einer zum Lachen in den Keller:-D. Wo habe ich Nachgetreten? Wo „Schlechtes für den Gesamterfolg“ gewünscht? Ich habe lediglich überspitzt seine Situation zusammengefasst.Hier wird wohl nicht mal mehr Ironie auf die Kette bekommen‍♂️‍♂️‍♂️.

  8. Hallo Leute erinnert ihr euch daran, als ich vor Wochen dafür blatiert habe das keine WM stattfinden soll weil es viel zu gefährlich ist mit Corona, keiner hat reagiert, obwohl der Ministerpräsident von Bayern Herr Söder immer vorsichtig ist jetzt hat man den Salat. Der beste Skispringer der Saison kann nicht Weltmeister werden. Was soll der ganze Quatsch sofort die WM abbrechen da sind doch noch mehr mit Covid angesteckt alle in Quarantäne

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*