Norwegischer Doppelsieg in der Quali

„Raw Air“: Maren Lundby gewinnt Herzschlagfinale im Prolog von Trondheim

Foto: tramplin.perm.ru

Neuer Tag, selber Doppelsieg: Maren Lundby gewinnt auch den Prolog von Trondheim vor Silje Opseth. Die DSV-Springerinnen fahren solide Platzierungen ein.

Am Mittwochabend funktionierte dann auch die Computertechnik wieder und so fuhr Maren Lundby ihren dritten Tageserfolg bei der Raw Air ein. Auf der Granasen-Großschanze in Trondheim sprang die Weltcupführende auf 123,5 Meter und erzielte mit diesem Sprung 120,3 Punkte. Hinter ihr auf Platz zwei landete wie am Dienstag schon ihre Teamkollegin Silje Opseth mit 123 Metern und 119,9 Punkten, womit ihr nur 0,4 Punkte auf die Spitze fehlte. Rang drei ging an die immer noch angeschlagene Nika Kriznar aus Slowenien mit dem weitesten Sprung von 126 Metern und 118,3 Punkten.

Mit Ema Klinec auf Platz vier folgte sogleich die zweite Slowenin, die wiederum bereits fast zehn Punkte vor der besten Japanerin Sara Takanashi landete. Beste Österreicherin wurde Chiara Hölzl als Sechste vor Eva Pinkelnig, die punktgleich mit Yuki Ito Rang sieben belegte. Auf Platz neun folgte schließlich einmal mehr Katharina Althaus als beste Deutsche, vor Daniela Iraschko-Stolz.

Rookie Kvandal überrascht

Juliane Seyfarth sprang als zweitbeste Deutsche auf Platz elf, beste Italienerin wurde Lara Malsiner als 13.. Im soliden Mittelfeld, nämlich auf Platz 18 landete auch Weltcupdebütantin Eirin Maria Kvandal aus dem Gastgeberland, die bei der Junioren-WM zwei Silbermedaillen gewann. Das nach dem Saisonaus von Jacqueline Seifriedsberger auf vier Springerinnen dezimierte ÖSV-Team freute sich zudem über den 19. Platz von Sophie Sorschag.

Die beiden weiteren Deutschen Svenja Würth und Luisa Görlich beendeten die Qualifikation auf den Plätzen 23 und 24, direkt vor der zweiten Italienerin Elena Runggaldier. Da nur 35 Athletinnen zugegen waren und es keine Disqualifikationen gab, werden werden auch alle 35 beim morgigen Einzelspringen an den Start gehen.

Dreikampf um Platz drei noch spannender

Während die ersten beiden Plätze in der Raw-Air-Wertung durch Maren Lundby (944,5 Punkte) und ihrem Vorsprung von 44,4 Punkten auf Silje Opseth (900,1) schon klar zu sein scheinen, spitzt sich der Kampf um den dritten Gesamtrang weiter zu. Diesen belegt zwar immer noch Eva Pinkelnig (830,4), jedoch hat die Österreicherin nur noch schmale 0,2 Punkte Differenz zu Katharina Althaus (830,2) und auch nur 2,6 Zähler Abstand zu Chiara Hölzl (827,8) auf Platz fünf.

Das Einzelspringen in Trondheim am morgigen Donnerstag beginnt um 20:00 Uhr, zuvor gibt es um 19:00 Uhr den Probedurchgang (alles live bei skispringen.com).

Über Luis Holuch 126 Artikel
Ist seit Kindesbeinen an sport- und skisprungverrückt. Seit 2010 als Journalist tätig und hat 2017 sein erstes Buch veröffentlicht. Wie es die Leidenschaft wollte, ging es darin um das Damen-Skispringen. Genau dafür ist er bei skispringen.com auch primär zuständig. Kommentierte den offiziellen Live-Stream der Junioren-Weltmeisterschaften 2020 in Oberwiesenthal.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*