Nika Kriznar holt Gold

Slowenische Skispringerinnen dominieren Junioren-WM in Kandersteg

Foto: JWSC 2018

Slowenien dominiert die Entscheidung der Skispringerinnen bei der Junioren-WM. In Kandersteg sichert sich Nika Kriznar Gold vor ihrer Teamkollegin Ema Klinec. Die DSV-Skispringerinnen gehen leer aus.

Die slowenischen Skispringerinnen waren bei der Einzel-Entscheidung im Rahmen der Junioren-WM das Maß aller Dinge. Mit Sprüngen auf 104 und 100 Meter sicherte sich Nika Kriznar am Freitagnachmittag im schweizerischen Kandersteg unangefochten die Goldmedaille. Die 17-Jährige setzte sich mit insgesamt 262,6 Punkten gegen ihre Teamkollegin Ema Klinec durch, die auf 102 und 94 Meter kam. Die Bronzemedaille sicherte sich die Norwegerin Anna Odine Stroem mit 97 und 93 Metern (231,7 P.).

Den Grundstein zum slowenischen Doppelsieg legten die starken Sloweninnen schon im ersten Durchgang, führten das Feld schon zur Halbzeit vor Anna Odine Stroem an.

Gianina Ernst beste DSV-Skispringerin

Die deutschen Athletinnen konnten im Kampf um Edelmetall hingegen nicht mitmischen. Die Oberstdorferin Gianina Ernst belegte als beste DSV-Skispringerin den sechsten Platz hinter der Französin Lucile Morat und Lara Malsiner aus Italien (6.). Aus der deutschen Mannschaft schaffte es außerdem Luisa Görlich (10.) unter die Top Ten.

» Alle Termine im Überblick: Weltcup-Kalender 2017/2018 (Damen)

Selina Freitag, die jüngere Schwester des Gesamtweltcup-Führenden Richard Freitag, belegte bei der Einzel-Entscheidung, die wegen der Schneebedingungen um einen Tag nach hinten verschoben werden musste, den 19. Platz.

Russinnen mannschaftlich stark

Aus mannschaftlicher Sicht bewiesen die Russinnen mit Lidiia Iakovleva (7.) und Sofia Tikhonova (9.), dass man sie beim Team-Wettbewerb am Samstag auf der Rechnung haben muss.

Sowohl die Damen, als auch die Herren tragen am Samstag ihre Team-Wettbewerbe aus, am Sonntag folgt zum Abschluss der Mixed-Wettkampf.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*