Ehrung in Baden-Baden

"Sportler des Jahres": Deutsche Skispringer ausgezeichnet

Foto: ZDF

Das deutsche Skisprung-Team wird bei der Wahl der „Sportler des Jahres“ ausgezeichnet. Die WM-Mannschaft um Eisenbichler, Geiger, Freitag und Leyhe erhält den begehrten Preis bei der Gala in Baden-Baden.

Die deutschen Skispringer haben sich bei der Wahl der über 3.000 Mitglieder des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) als „Mannschaft des Jahres“ durchgesetzt. Es ist das erste Mal seit 20 Jahren, dass der Mannschaftstitel bei der Sportlerwahl an die Skispringer geht. Zuletzt wurde 1999 die damalige Mannschaft um Martin Schmitt mit dem Preis ausgezeichnet.

Markus Eisenbichler, Karl Geiger, Richard Freitag und Stephan Leyhe hatten bei der WM in Innsbruck und Seefeld erstmals seit 2001 wieder WM-Gold im Team-Wettbewerb nach Deutschland geholt. Im Rahmen einer feierlichen Gala im Kurhaus Baden-Baden wurden sie dafür am Sonntagabend geehrt. Per Hubschrauber und Privatjet ging es für die Skispringer wenige Stunden nach dem Einzel-Weltcup von Klingenthal in den Schwarzwald. Auch der ehemalige Bundestrainer Werner Schuster war bei der Veranstaltung anwesend.

Weitere Preise für Eisenbichler und Andreas Bauer

Die Einzeltitel als „Sportler des Jahres“ gingen an Niklas Kaul und Malaika Mihamb (beide Leichtathletik). Der dreimalige Weltmeister Markus Eisenbichler belegte in dieser Wertung den dritten Platz.

Geehrt wurde im Rahmen der Gala in Baden-Baden auch Andreas Bauer. Der Bundestrainer der deutschen Skispringerinnen wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zum „Trainer des Jahres“ gewählt.

2 Kommentare

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*