Polnische Top-Athleten in Hinzenbach und Klingenthal am Start

Die besten Skispringer aus Polen geben sich bei den letzten beiden Wettbewerben des Sommer-Grand-Prix die Ehre, Maciej Kot wird in Hinzenbach und Klingenthal um den Gesamtsieg kämpfen. Aktuell bereiten sich Kot und Co. in Planica vor.

Obwohl er auf die Wettbewerbe im japanischen Hakuba und im russischen Tschaikowski verzichtet hat, wird Maciej Kot Anfang Oktober um den Gesamtsieg des diesjährigen Sommer-Grand-Prix kämpfen. Der 25-Jährige ist Teil des polnischen Aufgebots von Cheftrainer Stefan Horngacher für die letzten Wettbewerbe in Hinzenbach (30.09.-01.10.2016) und Klingenthal (02.10.2016).

» Termine: Sommer-Grand-Prix 2016 (Herren)

Neben Kot wurden auch Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch, Klemens Muranka, Dawid Kubacki, Stefan Hula, Jakub Wolny und Piotr Zyla.

Kot und Co. trainieren in Slowenien

Aktuell bereiten sich die polnischen Skispringer um Maciej Kot im slowenischen Planica auf die verbliebenen Wettbewerbe des Sommers sowie die anstehende WM-Saison vor.

Schon vor einigen Tagen stellte Cheftrainer Horngacher klar, dass der Gesamtsieg des Sommer-Grand-Prix kein Ziel sei, sondern der Fokus auf der Wintervorbereitung liege. “Der Gewinn der Gesamtwertung des Sommer-Grand-Prix hat keine Priorität. Das ist nicht unser Ziel”, so Horngacher.

Neu bei skispringen.com: Weitere aktuelle Social-Media-Posts der weltbesten Skispringer jederzeit aktuell auf der Social Wall.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*