Deutsche Meisterschaft

Bayern und Thüringen holen Team-Meistertitel in Hinterzarten

Die favorisierten Skispringer aus Bayern sichern sich mit einem bärenstarken Markus Eisenbichler den Titel bei der Team-Entscheidung der deutschen Meisterschaften in Hinterzarten. Bei den Damen siegt Thüringen.

Wie gewohnt dominieren die bayrischen Farben bei der Team-Entscheidung im Rahmen der deutschen Meisterschaften in Hinterzarten. Die zweite Mannschaft des Bayerischen Skiverbandes mit Karl Geiger, Max Goller, Philipp Raimund und Markus Eisenbichler erzielte am Samstagmorgen insgesamt 1056,1 Punkte und ließ damit die erste Mannschaft desselben Landesskiverbandes hinter sich. Allen voran Markus Eisenbichler konnte sich nach dem enttäuschenden 20. Platz im Einzel am Vortag deutlich steigern, zeigte mit 109 und 110 Metern in beiden Durchgängen die weitesten Sprünge.

Überraschend setzte sich das Team damit gegen das von Pius Paschke, Moritz Bär, Constantin Schmid und Olympiasieger Andreas Wellinger durch, die auf insgesamt 1042,6 Punkte kamen und damit noch vor der ersten Mannschaft aus Baden-Württemberg (Andreas Wank, Dominik Mayländer, Luca Roth, David Siegel; 1034,6 P.) landeten.

Seyfarth auch im Team vorne

Bei den Damen setzte sich die Mannschaft der frisch gekürten deutschen Meisterin Juliane Seyfarth durch, die gemeinsam mit Pauline Heßler für Thüringen insgesamt 523,6 Punkte erzielte. Dahinter belegten die Zweier-Teams aus Bayern (Gianina Ernst, Katharina Althaus; 485,1 P.) und Baden-Württemberg (Ramona Straub, Carina Vogt; 476,6 P.) die Plätze zwei und drei.

Über Marco Ries 517 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

6 Kommentare

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*