Finnischer Skisprung-Star

Janne Ahonen deutet Karriereende an

Janne Ahonen steht möglicherweise vor seinem Karriereende. Der fünfmalige Vierschanzentournee-Sieger aus Finnland konzentriert sich in diesem Sommer auf Autorennen und deutet einen Rücktritt an.

Die Zukunft von Janne Ahonen als Skispringer steht in den Sternen. Bereits Anfang Mai hat es für Verwunderung gesorgt, dass der 36-fache Weltcupsieger in den Kadern des finnischen Verbandes nicht berücksichtigt wurde. Laut übereinstimmenden Medienberichten ist inzwischen bekannt, dass Ahonen Finnlands neuen Cheftrainer Lauri Hakola darum gebeten habe.

In diesem Sommer wird sich Ahonen kaum an Skisprungschanzen blicken lassen – stattdessen geht er seiner zweiten Leidenschaft nach: dem Dragsterrennen. Auch beim Sommer-Grand-Prix (alle Termine im Überblick) soll der 41-Jährige nicht zu sehen sein.

Entscheidung im Herbst

Gegenüber der finnischen Zeitung ‚Etelä-Saimaa‘ hat Ahonen nun einen möglichen Rücktritt als Skispringer ins Spiel gebracht. „Ich denke nicht, dass es auf diesem Level weitergeht“, wird der fünffache Gewinner der Vierschanzentournee zitiert: „Ich habe mich noch nicht entschieden, zurückzutreten. Wir werden sehen, wie es im Herbst aussieht.“

Es wäre ein weiterer, herber Verlust für die zuletzt stark gebeutelte Skisprung-Sparte in Finnland: Erst vor wenigen Wochen gab Ville Larinto nach zahlreichen Verletzungen seinen Rücktritt bekannt.

11 Kommentare

  1. Jeder ist seines Glückes Schmied und wenn jemand wie Janne immer noch Freude in an seinem Sport hat, dann soll er weiter machen. Letztendlich war er im letzten Winter bei der Skiflug-WM als auch bei Olympia der einzigeste Finne im Einzelwettbewerb, der den 2.Durchgang erreicht hat. Nur er selber kann und darf eine Entscheidung treffen wann er aufhören will, niemand darf sich da einmischen… Und diese Entscheidung sollten wir dann eben auch akzeptieren..

  2. Ich finde es schade, dass der User „Polska“ oder wie auch immer er sich nennt, mit seinen Kommentaren hier auf der Seite unnötig Aversionen gegen Polen schürt. Ich mag die polnischen Skispringer und ich habe polnische Freunde, sogar SEHR gute, aber ich verabscheue nationalistische Kommentare jeglicher Colour, sei es deutschnational oder eben auch polnischnational. Damit macht der User weder sich noch seinem Land Freunde, im Gegenteil. So was ist vollkommen gegen die gute Stimmung, die zum großen Teil beim Skispringen herrscht, sowohl in diversen Foren als auch direkt an der Schanze! Ich kann nur an diesen User appellieren, seine hasserfüllten nationalistischen Kommentare zu lassen, andererseits muss sich dieser Mensch auch nicht wundern, in gleicher Münze von anderen Fans zurückgezahlt zu bekommen. Zu deiner Information, „Polska“, du bist eine Schande für dein Land Polen, in dem wunderbare Leute leben, mit denen man vollkommen nationalitätenübergreifende herrliche Freundschaften schließen kann. Schäm dich einfach.

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*