Kombinierer schlägt Skispringer: Riiber siegt in Kuopio

Ein Nordischer Kombinierer steht bei den Skispringern ganz oben auf dem Podium: Beim zweiten Continentalcup in Kuopio siegt der Norweger Jarl Magnus Riiber vor Insam und Mietus. Die DSV-Skispringer schneiden mannschaftlich besser als am Vortag ab.

Mit Sprüngen auf 121,5 und 129 Meter ließ Jarl Magnus Riiber die Skispringer alt aussehen. Der 18-jährige Norweger setzte sich mit 228,9 Punkten beim zweiten Wettbewerb im Rahmen des zweitklassigen Continentalcups im finnischen Kuopio überlegen gegen den Italiener Alex Insam (209,7 P.) durch, der auf 120 und 122,5 Meter segelte. Der Pole Krzysztof Mietus (209,6 P.) landete mit 120,5 und 123,5 Metern sowie dem kleinstmöglichen Rückstand von 0,1 Zählern auf dem dritten Platz.

Schmid erneut bester Deutscher, Polen stark

Wie schon am Samstag wurde der erst 16-jährige Constantin Schmid vom WSV Oberaudorf bester Deutscher – mit 109,5 und 117,5 Metern reichte es am Tag nach seinem besten Karriereergebnis allerdings nur für Position 18. Daneben schafften es mit Johannes Schubert als 25., Felix Hoffmann als 27. und Cedrik Weigel als 29. drei weitere Skispringer aus dem DSV-Aufgebot unter die Top-30.

Mannschaftlich besonders stark präsentierten sich einmal mehr die Polen: Neben dem drittplatzierten Mietus landete auch Jan Ziobro als Vierter wie schon an den vergangenen Tagen in Kuopio weit vorne, Teamkollege Aleksander Zniszczol wurde Neunter. Tilen Bartol wurde als bester Slowene Fünfter, der Tscheche Vojtech Stursa landete dahinter auf dem sechsten Platz.

Määttä wieder bester Finne

Vortagessieger Jarkko Määttä kam am zweiten Wettkampftag nicht über 110,5 und 120,5 Meter hinaus und wurde damit diesmal nur Elfter, direkt hinter ihm folgte sein Teamkollege Lauri Asikainen.

Prevc bleibt in Führung

Peter Prevc bleibt in der Gesamtwertung des Continentalcups weiterhin vorne, nachdem er beim Auftakt im heimischen Kranj beide Wettbewerbe für sich entschieden hat. Mit 200 Zählern führt der 23-Jährige die Wertung weiterhin vor Jan Ziobro (166 P.) und Jarkko Määttä (124 P.) an.

Die nächsten Wettbewerbe im Rahmen des Continentalcups finden am kommenden Wochenende im tschechischen Frenstat pod Radhostem statt.

Über Marco Ries 403 Artikel

Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*