Nach Weltcup in Titisee-Neustadt

Letzte Tickets vergeben: Stefan Horngacher nominiert Olympia-Mannschaft für Peking

Bundestrainer Stefan Horngacher vergibt die letzten beiden Tickets für die Olympischen Winterspiele in Peking und nominiert seine fünfköpfige Mannschaft. Mit dabei sind demnach auch Constantin Schmid und Pius Paschke.

Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Sonntag mitgeteilt hat, sichern sich Constantin Schmid und Pius Paschke die verbliebenen Startplätze für die Olympischen Winterspiele in Peking. „Constantin springt eine gute Saison mit vielen Top-15-Ergebnissen. Pius Paschke liegt in der deutschen Mannschaft auch in der Gesamtweltcup-Wertung an fünfter Stelle. Er hat in letzter Zeit ein bisschen eine Formschwäche gezeigt, aber ich denke, dass bei ihm die Olympia-Qualifikation im Hinterkopf war und er jetzt wieder frei aufspringen kann.“

Severin Freund verpasst die Titelkämpfe in Peking, nachdem er die Olympia-Norm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) verpasst hat. „Er hat eine große Rolle für uns gespielt. Aber leider können wir ihn nicht nominieren“, erklärte Horngacher. Ebenfalls nicht dabei ist Olympiasieger Andreas Wellinger, der im Vorfeld des Weltcup-Wochenendes in Titisee-Neustadt positiv auf das Coronavirus getestet wurde. „Es könnte passieren, dass er in China in Quarantäne muss. Dieses Risiko wollen wir nicht eingehen“, begründete Horngacher.

Eine kleine Restchance auf eine Olympia-Teilnahme haben Freund und Wellinger für den Fall, dass sich einer der deutschen Skispringer mit dem Coronavirus infiziert. „Sie müssen weiter trainieren und sich vorbereiten und auf Abruf bleiben, weil wir nie wissen, was passiert. Sollte sich einer von den anderen Athleten infizieren, werden wir einen von ihnen nachnominieren“, sagte Horngacher abschließend.

Mehr dazu gleich hier bei skispringen.com.

23 Kommentare

  1. neuer Lisso ist fast wie der neue Kos aus Slowenien. Der hat jetzt richtig durchgestartet und wäre vielleicht eine dt. Bereicherung bei Olympia gewesen. Schlechter als Paschke würde der bestimmt nicht springen. Mir scheint, daß hier ein jahrelanger Mittelmaßspringer gegenüber einem jungen Toptalent den Vorzug bekam. Schade.

  2. Diese Olympia-Norm ist doch für die Katz.
    Der DSV-Trainer sollte selbst entscheiden dürfen wer mit kommt.

    Franziska Hildebrand ist beim Biathlon zuletzt 21., 17. und 20. geworden.
    Dementsprechend die Teilnorm nicht erfüllt und darf nicht mit.

    Dafür kommt Anna Weidel mit. Die ist im ersten Rennen 9. geworden und somit Norm erfüllt. Im Sprint danach 16.
    Und danach beste Platzierung 52.!
    Also komplett außer Form.

    • ich darf dich korrigieren Die DOSB- Olympianorm lautet: 1x beste Acht, zweimal beste Fünfzehn.
      warum darf Anna Weidel dann mit nach Peking wenn sie die Olympianorm -Platz 9 und Platz 16(!!!) .nicht geschafft Hat? UNGERECHT!

  3. Hätte Freund gerne in Peking gesehen,aber das Beste ist,dass der Wellinger keinen Olympiasiegerbonus bekommen hat und nicht mitdarf. So,dann können seine Fangirls jetzt weinen,weil er ja so „toll“ in Form ist…

  4. Severin hat durch Disqualifikation in Oberstdorf möglicherweise Teilnahme an Olimpia verpasst. 2015 hat im eine Disqualifikation in Titisee-Neustadt beinah Gesamtweltcup gekostet. Ich kann mich noch ganz gut erinnern, wie Dirk Thiele gesagt hat,hoffentlich beißt Severin sich in Planica nicht in den Arsch. Fast genau so ist gekommen. Juri Tepes hat ihm damals gekostet

    • Eigentlich hat Juri ihm den „Arsch“ gerettet, da er seinem Landsmann Peter den Sieg und somit die nötigen Punkte im WC wegschnappte;)…Prevec und Freund hatten letztlich identisch viele Punkte nur unterschiedliche Anzahl an Saison-Siegen.

  5. Ohne Wellinger nach Peking,absolut richtige Entscheidung,der hätte keine Chance auf einen Einsatz gehabt,wenn man ehrlich ist. Und es interessiert mich nicht was seine Fangirls jetzt wieder sagen,von wegen er war in Form und so.Freut mich,dass es keinen Olympiasiegerbonus gegeben hat und andere die Chance bekommen,wenngleich ich lieber Freund als Paschke gesehen hätte.

  6. Na, ja. Womöglich hat Horngacher Goldmedaille weggeworfen. So schön das für Paschke ist, Severin hat im Moment bessere Form. Villeicht irre ich mich, die Nominierungs Kriterien sind total bescheuert. Severin hat vor Vierschanzentournee im Conti Cup gesprungen, hat weniger Wettbewerbe bestritten. Ok. Mal schauen wie es läuft. Ich drücke deutscher Mannschaft die Daumen und wünsche allen Athleten das sie ohne positive Tests durchkommen

  7. Paschke fehlt die Konstanz….wenn hätte es Severin eher verdient gehabt aber nun ist es halt so…hoffen wir das Schmid und Leyhe sich weiter verbessern aber eine Medaille sollte trotzdem drin sein….Österreich,Norwegen,Slowenien, Japan sind die Teams die es zu schlagen gilt

  8. Wünsche dem deutschen Team alles Gute bei Olympia.
    Hauptsache ihr bleibt gesund und euch liegen die Schanzen. Dann ist alles möglich.
    Wenn wir auf Paschke im Teamwettbewerb zurückgreifen müssen, sind die Medaillen nicht gerade nah. Also hoffen wir die anderen 4 kommen gut zurecht.
    Mein Tipp ist, dass Schmid einer der Überraschungen wird. Da David Siegel ja da den coc gewinnen konnte und beide eine ähnliche Flugkurve haben

  9. Wünsche dem deutschen Team alles Gute bei Olympia.
    Hauptsache ihr bleibt gesund und euch liegen die Schanzen. Dann ist alles möglich.
    Mein Tipp ist, dass Schmid einer der Überraschungen wird. Da David Siegel ja da den coc gewinnen konnte und beide eine ähnliche Flugkurve haben

  10. Diese Nominierung habe ich schon vergangene Woche vorausgesagt… könnte ich jetzt vielleicht Nationalcoach sein
    Aber im Ernst, warum steht auf der Warteliste ein außer Form und noch kranker Wellinger ?
    Warum nicht der junge Lisso,
    bereits halbe Norm ( 11.Neustadt ) erfüllt.
    Traut man der Jugend keine Überraschung zu oder hat man
    Versagensangst ?
    Oder fehlt der Bekanntheitsgrad ?

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*