Oberstdorf erhält Nordische Ski-WM 2021

Im fünften Anlauf hat es endlich geklappt: Oberstdorf erhält beim FIS-Kongress in Cancun den Zuschlag zur Ausrichtung der WM 2021. In nur einem Wahlgang setzen sich die Allgäuer gegen Trondheim und Planica durch.

Von Anfang an galt Oberstdorf beim FIS-Kongress im mexikanischen Cancun als Favorit im Kampf um die Austragung der Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2021, nach vier erfolgslosen Bewerbungen sind die Verantwortlichen aus dem Allgäu am Ziel angekommen: Nach 1987 und 2005 finden 2021 zum dritten Mal Nordische Ski-Weltmeisterschaften statt.

Die Marktgemeinde, in der alljährlich das Auftaktspringen der prestigeträchtigen Vierschanzentournee stattfindet, setzte sich bei der Wahl durch den 17-köpfigen FIS-Vorstand mit elf Stimmen gegen Planica (Slowenien / 4 Stimmen) und Trondheim (Norwegen / 2 Stimmen) durch.

DSV-Steinle: „Positive Sogwirkung für den nordischen Skisport“

„Die Freude über das positive Votum ist natürlich riesengroß“, erklärte Franz Steinle, Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV). „Als WM-Gastgeber wollen wir 2021 dort weitermachen, wo wir 2005 aufgehört haben. Oberstdorf hat damals nach einhelliger Meinung die Messlatte unglaublich hoch gelegt. An diesen, unseren eigenen Ansprüchen wollen wir uns wieder orientieren und bereits bei der Skiflug-WM 2018 messen lassen. Diese beiden Weltmeisterschaften werden zweifellos nicht nur in der Region, sondern auch national und international eine positive Sogwirkung für den nordischen Skisport entwickeln.“

Oberstdorfer beweisen Humor

Überzeugen konnten die Verantwortlichen aus Oberstdorf die Council-Mitglieder des Internationalen Skiverbandes mit viel Selbstironie: Bei ihrer Präsentation vor den stimmberechtigten Funktionären am Dienstag erzählten sie die Geschichte eines Filmproduzenten, der auf vier erfolglose Bewerbungen zurückblickt und nun den perfekten Bewerbungsfilm produzieren möchte.

„Ich freue mich, dass das große Engagement des Bewerbungs-Teams endlich von der FIS belohnt wurde“, äußerte sich Oberstdorfs Bürgermeister Laurent Mies. „Wir wissen aber auch, dass wir gemeinsam vor einer großen Herausforderung stehen, wenn wir sicherstellen wollen, dass die sportlichen und kommunalen Infrastrukturen nachhaltig von diesen Titelkämpfen profitieren.“

Skiflug-WM 2020 in Planica

Im Kampf um die Nordische Ski-WM ist Planica zum dritten Mal in Folge klar gescheitert, der Zuschlag für die Skifug-WM 2020 dürfte da nur ein kleines Trostpflaster sein. Weil sich die Skiflug-Organisatoren bei der Ausrichtung der Weltmeisterschaften traditionell abwechseln, war das berühmte „Tal der Schanzen“ in Slowenien einziger Bewerber.

1 Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*