17-Jähriger Slowene überrascht in Kranj

Timi Zajc überraschend slowenischer Meister

Foto: SK Triglav Kranj

Der erst 17-jährige Timi Zajc überrascht bei den slowenischen Meisterschaften in Kranj und sichert sich Gold. Peter Prevc enttäuscht und geht leer aus. Bei den Skispringerinnen geht der Titel an Ema Klinec.

Im zweitklassigen Continentalcup hat Timi Zajc schon mehrfach auf sich aufmerksam gemacht – der Sieg bei den slowenischen Meisterschaften in Kranj kam dennoch überraschend: Mit Sprüngen auf 107,5 und 106,5 Metern erzielte der 17-Jährige aus Ljubno insgesamt 258,2 Punkte und ließ damit den zweitplatzierten Nejc Dezman (106 und 105,5 m; 252,2 P.) deutlich hinter sich. Den dritten Platz belegte Tilen Bartol mit Weiten von 103,5 und 106 Metern (248,1 P.).

Dahinter belegte Routinier Jernej Damjan den vierten Platz, gefolgt von Anze Semenic und Aljaz Sterc. Deutlich mehr ausgerechnet hat sich hingegen der ehemalige Gesamtweltcup-Sieger Peter Prevc, der mit 99,5 und 102 Metern nicht über einen enttäuschenden neunten Platz hinauskam. Anze Lanisek und Andraz Pograjc belegten noch vor ihm punktgleich den siebten Platz.

Ema Klinec holt zweimal Gold

Bei den Damen setzte sich Ema Klinec mit 102 und 104 Metern sowie 236,8 Punkten knapp gegen Nika Kriznar (105 und 104,5 m; 234,1 P.) durch. Die Bronzemedaille ging an Ursa Bogataj mit zwei Sprüngen auf 94,5 Meter (203,7 P.).

Im Mixed-Wettbewerb sicherte sich die Mannschaft des SSK Alpina den Sieg. Mit 904,6 Punkten setzen sich Nika Kriznar, Rok Oblak, Ema Klinec und Tomaz Naglic deutlich gegen SSK Ilirija I (Ursa Bogataj, Lovro Kos, Spela Rogelj, Jan Kus; 864,9 P.) und SK Zagorje (Lara Logar, Miran Zupancic, Katja Pozun, Andraz Pograjc; 812,9 P.) durch.

Über Marco Ries 404 Artikel

Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*