Vor Saisonstart

Japans Skispringer gehören zu den Favoriten

Die japanischen Skispringer um Gesamtweltcup- und Vierschanzentournee-Sieger Ryoyu Kobayashi gehören auch vor dem anstehenden Winter zum Favoritenkreis. Schon während des zurückliegenden Sommer-Grand-Prix ließ Kobayashi aufhorchen – mit zwei Siegen vor heimischem Publikum war der Überflieger der vergangenen Saison in den Sommer gestartet.

Die ersten Stationen des Sommers hatte der 22-Jährige noch ausgelassen, in Hakuba triumphierte der 22-Jährige dann gleich doppelt. Auch bei den Wettanbietern steht Kobayashi weiterhin hoch im Kurs, wie der Wettanbieter-Vergleich dieses Portals zeigt. Dort finden Sportfans auch passende Online-Wettbüros für ihren Lieblingssport, denn nicht alle Disziplinen werden von den Wettanbietern bedient.

Kobayashi bei Wettanbietern Favorit

Mit Spannung erwartet wird, ob Ryoyu Kobayashi seine Dominanz auch in der Saison 2019/2020 wieder unter Beweis stellen kann. Denn problemlos verlief die Vorbereitungszeit für den Japaner in diesem Sommer nicht – Rücken- und Hüftschmerzen bereiteten dem Skispringer Probleme. „Ich war körperlich nicht in optimaler Verfassung, aber es sollte bald wieder besser werden“, so Kobayashi.

Japan mannschaftlich stark

Doch der Vierschanzentournee-Sieger der vergangenen Saison ist nicht der einzige Skispringer aus dem Land der aufgehenden Sonne, dem im Winter viel zuzutrauen ist. Daneben präsentierte sich vor allem Teamkollege Yukiya Sato stark, der in der Gesamtwertung des Sommer-Grand-Prix den zweiten Platz hinter dem Polen Dawid Kubacki belegt hatte. Auch Naoki Nakamura und Keiichi Sato landeten während der Sommerperiode unter den Top Ten der Welt.

Die ersten Wettbewerbe der Weltcup-Saison 2019/2020 stehen am 23. und 24. November auf dem Programm. Im polnischen Wisla starten die Skispringer mit einem Team- und einem Einzel-Wettbewerb.

Weitere Informationen zu Wettquoten sowie einen Überblick über die besten Wettanbieter für Ski-Wetten finden Sie hier.