Alle DSV-Adler qualifiziert

Johann Andre Forfang gewinnt Qualifikation in Titisee-Neustadt

Der Norweger Johann Andre Forfang sichert sich am Samstag den Sieg in der nachgeholten Qualifikation in Titisee-Neustadt. Bei schwierigen Bedingungen und Schneefall lÀsst der Norweger Kubacki und Freitag hinter sich. Alle DSV-Adler sind qualifiziert. 

Mit einem Sprung auf 140 Meter sicherte sich Johann Andre Forfang am Samstag den Sieg in der Qualifikation fĂŒr das Einzelspringen in Titisee-Neustadt. Der 22-jĂ€hrige Norweger setzte sich mit insgesamt 141,8 Punkten bei schwierigen Bedingungen gegen den Polen Dawid Kubacki durch, der auf 139 Meter (140,3 P.) kam. Der Deutsche Richard Freitag belegte mit 136,5 Metern und 138,7 Punkten den dritten Platz.

Wie schon am Freitag, als die Qualifikation wegen des stĂŒrmischen Windes abgesagt werden musste, sorgten die Ă€ußeren Bedingungen erneut fĂŒr einige Probleme. Trotz des starken Windes und Schneefalls konnte die Ausscheidung diesmal aber ĂŒber die BĂŒhne gebracht werden.

Alle DSV-Adler dabei

Alle sieben deutsche Skispringer haben sich geschlossen fĂŒr den Einzel-Wettbewerb am Sonntag qualifiziert. Neben dem drittplatzierten Freitag ĂŒberzeugten aus der deutschen Mannschaft Andreas Wellinger als Neunter und Stephan Leyhe als Elfter.

» Liveblog-Nachlese: So lief es am Samstag in Titisee-Neustadt

Ein gelungenes SaisondebĂŒt legte Constantin Schmid hin. Der 18-JĂ€hrige vom WSV Oberaudorf fĂŒhrte das Feld mit 133,5 Metern lange Zeit an und belegte am Ende den 19. Platz vor Markus Eisenbichler (20.). Auch Karl Geiger (23.) und Pius Paschke (50.) sind am Sonntag startberechtigt.

Zwei Schweizer und Lanisek scheiden aus

Nicht in den Wettkampf geschafft haben es hingegen die beiden Schweizer Andreas Schuler (57.) und Killian Peier (58.) sowie der Slowene Anze Lanisek (62.).

» Alle Termine im Überblick: Weltcup-Kalender 2017/2018 (Herren)

Direkt im Anschluss an die nachgeholte Qualifikation startet am Samstag um 16 Uhr das Teamspringen. Am Sonntag steht um 14:30 Uhr zunÀchst der Probedurchgang auf dem Plan, der Wettbewerb soll um 15:30 Uhr (alles live bei skispringen.com) starten.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Über Marco Ries 869 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegrĂŒndet. Studiert an der UniversitĂ€t Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist und Autor (u.a. das Buch „UnnĂŒtzes Skisprungwissen“).

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*