Weltcup

Geiger springt Bestweite: Cene Prevc gewinnt Qualifikation in Titisee-Neustadt

Foto: imago / NurPhoto

Cene Prevc entscheidet die Qualifikation zum Weltcup in Titisee-Neustadt überraschend für sich. Stark präsentiert sich am Freitag auch Karl Geiger, der mit der Bestweite den dritten Platz belegt. Zuvor erreicht das DSV-Team eine Hiobsbotschaft.

Mit einem Sprung auf 135,5 Meter sicherte sich Cene Prevc den Sieg in der Qualifikation für das erste von zwei Einzelspringen in Titisee-Neustadt. Der Slowene erzielte am Freitagnachmittag auf der Hochfirstschanze insgesamt 130,3 Punkte und setzte sich damit gegen Vierschanzentournee-Sieger Ryoyu Kobayashi aus Japan durch, der auf 131,5 Meter (128,9 P.) kam. Den dritten Platz belegte der Oberstdorfer Karl Geiger mit der Bestweite von 136 Metern (128,7 P.).

Zehn DSV-Skispringer nach Corona-Schock qualifiziert

Eine Hiobsbotschaft erreichte die deutsche Mannschaft schon kurz vor der Qualifikation: Olympiasieger Andreas Wellinger wurde im Vorfeld des Weltcup-Wochenendes positiv auf das Coronavirus getestet und wird die Olympischen Winterspiele in Peking aller Voraussicht nach verpassen. Inklusive nationaler Gruppe haben damit nur elf DSV-Skispringer die Vorausscheidung auf der Hochfirstschanze bestritten.

Auch aus mannschaftlicher Hinsicht haben sich die deutschen Skispringer stark präsentiert: Neben Geiger landeten auch Markus Eisenbichler (8.), Severin Freund (9.) und Constantin Schmid (10.) unter den Top Ten.

Daneben haben sich auch Pius Paschke (15.), Stephan Leyhe (26.), Justin Lisso (30.), Richard Freitag (35.), Philipp Raimund (41.) und Martin Hamann (50.) für Samstag qualifiziert. Einzig David Siegel hat mit Platz 51 die Qualifikation denkbar knapp verpasst.

Deschwanden überrascht, Österreicher enttäuschen

Halvor Egner Granerud belegte als bester Norweger den vierten Platz vor dem Slowenen Lovro Kos (5.). Stark hat sich auch der Schweizer Gregor Deschwanden präsentiert, der auf dem sechsten Platz gelandet ist.

Noch deutlich Luft nach oben haben hingegen die Österreicher gelassen: Als bester Springer der Alpenrepublik belegte Philipp Aschenwald nur den elften Platz, gefolgt von Landsmann Jan Hörl (12.). Weltmeister Stefan Kraft wurde 14.

» Event-Übersicht: Zeitplan & Infos zum Weltcup in Titisee-Neustadt

Am Samstag startet um 15:15 Uhr zunächst der Probedurchgang, bevor um 16:15 Uhr (alles live bei skispringen.com) der erste von zwei Einzel-Wettbewerben an diesem Wochenende auf dem Programm steht.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

11 Kommentare

  1. Ich wünsche allen skispringern immer eine gute Landung und wer davon keine Ahnung hat sollte doch dumme Kommentare sein lassen.Also macht weiter so und laßt euch nicht beeinflussen von diesen negativ menschen

  2. Hey
    Wer kann was für ne Coronainfektion?
    Jeden könnte es erwischen. Hauptsache niemand ist schwer krank,oder? Ich bin vielleicht erst 13 aber nicht doof und wer findet dass A.Wellinger selber schuld ist sollte mal über sich selbst nachdenken. Glückwunsch an die anderen DSV Springer die sich alle relativ stark präsentiert haben. Schade D.Siegel

    • Vogel, lass doch endlich die Wellinger hate-Posts, die will niemand hier haben. Keiner braucht hier böse Trolle, das Profil Bild ist auch ge-faked, das macht die sinnlosen Vogel-posts auch nicht authentischer

    • Warum soll andreas wellinger nicht nach Olympia kommen ? wer hat etwas gegen den guten und verdienstvollen skispringer. wahrscheinlich Leute ,die noch nie auf einer schanze waren- nicht einmal den Auslauf abgefahren sind- weil sie
      Schiß haben.

      • Da kannst du mal davon ausgehen…
        Der Durchhaltewillen, nach dem man solche positiven wie auch zurück werfenden Erlebnisse durchgemacht hat aufzubringen, ist etwas was 99% der Menschen gar nicht kann. Weiter so Andi, gute Besserung aus der Schweiz.

        Fabian

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*